Themenbereich: Flaschennahrung

"nächtlicher STuhlgang bei Darm-Infekt"

Anonym

Frage vom 18.03.2011

Liebes Hebammenteam,
meine Kleine ist knapp 8 Monate alt. Sie hat seit einer Woche leichten Durchfall und ziemlich häufig Stuhlgang. Der Stuhl ist nicht richtig flüssig, eher breiig. Ich war beim Kinderarzt und der meinte, sie hätte sich einen Virus eingefangen. Sie hat sonst gar keine Krankheitsanzeichen. Sie isst gut, schläft gut, ist auch sonst gut drauf. Ab und an quengelt sie, aber ich glaube, dass die oberen Schneidezähne kommen. Unten hat sie schon zwei.
Sie bekommt morgens und abends eine Flasche (2er Milch - sie ist sehr dünn), Mittags Brei und Nachmittag Getreide- Obst- Brei. Meistens bekommt sie am vormittag nochmal ein Fläschchen. Ich habe in letzter Zeit an der Ernährung nichts umgestellt. Kann so ein Virus so lange dauern oder sind es die Zähne?
Was mich sehr verwirrt ist, dass sie seit den Stuhlproblemen auch nachts Stuhlgang hat (sonst schläft sie von 19 - 6 Uhr durch). Haben Sie eine Erklärung bwz einen Tip für mich?
Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort vom 19.03.2011

Hallo!
Insbesondere mit Blick auf den Stuhlgang nachts würde ich denken, dass der Magen-Darm-Infekt einerseits noch nicht ausgeheilt ist und andererseits auch die Zähne dafür sorgen, dass gerade keine Ruhe im Darm ist. Möglicherweise ist Heilnahrung als Milchmahlzeit eine Hilfe, die Sie bitte mit dem Kinderarzt nach seiner Empfehlung absprechen. Ihr Kind sollte zusätzlich viel Trinken, warme Kräutertee`s wie z.B. Fenchel können unterstützen. Auch in den Gemüsemahlzeiten können Sie unterstützend Karotte als stuhlfestigend mit hineinnehmen. Banane stopft als Obst und könnte in den Getreide-Obst-Brei gemischt werden. Gute Besserung, Inken Hesse, Hebamme

20
Kommentare zu "nächtlicher STuhlgang bei Darm-Infekt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: