Themenbereich: Empfängnisverhütung

"Verhütungspannen - bin ich schwanger?"

Anonym

Frage vom 01.04.2011

Guten Tag,

ich nehme die pille morea sanol, habe aber in der ersten woche der blisterpackung antibiotika nehmen müssen und kurz darauf eine tablette zu spät eingenommen. am 26.2. und am 2.3. hatte ich mit meinem freund geschlechtsverkehr und das kondom ist bei beiden malen gerissen. beim 1. mal ließ ich mir die pille danach geben( und nahm meine pille normal weiter- es war auch nur noch eine) und beim 2. mal hielt meine frauenärztin eine schwangerschaft für fast ausgeschlossen da es nicht zum samenerguß kam.
ich fing jedoch 2 tage früher mit meiner pillenpackung an und hatte eine ziemlich kurze blutung. seit dem (eventuell mit einer kurzen unterbrechung) hatte ich unterleibsschmerzen wie vor der menstruation, ziehen in den leisten, übelkeit, schwindel, schlechtere haut, blähungen und sodbrennen, depressive verstimmungen, und empfindliche brustwarzen.
ein teil der symptome wurde besser. aber seit 4 wochen habe ich durchgehend blähungen und sodbrennen, depressive verstimmungen, kreislaufstörungen und die genannten unterleibsbeschwerden (welche sogar bis in den rücken ziehen).
beim arzt macht ich zwei hcg-tests (bei verschiedenen ärzten, da ich mit meiner FA unzufrieden war). bei beiden lagen die werte unter 5. auch meine gebärmutterschleimhaut ist laut beider ärzte nicht aufgebaut, was ihrere meinung nach gegen eine schwangerschaft spricht.
der letzte test fand ca. 25 bzw. 30 tage nach den kondompannen statt. ist ein bluttest zu dem zeitpunkt schon ganz sicher (selbst wenn der eisprung ein paar tage später war)? und denken Sie ich könnte trotz dieser geringer schleimhaut schwanger sein?
ich bin langsam ziemlich verzweifelt und weiss nicht recht was ich nun tun soll.

vielen dank!



Antwort vom 03.04.2011

Allein aus Ihrer Beschreibung heraus kann ich leider nicht viel sagen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind Sie nicht schwanger. Nach meiner Einschätzung ist die einzige Möglichkeit, den Test nochmal zu wiederholen, damit ein Vergleichswert einen sicheren Schluss zulässt. Die allgemeinen Beschwerden können alle möglichen Gründe haben - nicht zuletzt auch die Sorge, möglicherweise doch schwanger zu sein oder die veränderte Einnahme... Vielleicht bessert sich das alles, wenn Sie Sicherheit wg der möglichen Schwangerschaft haben, falls nicht, sollten Sie sich allgemeinärztl untersuchen lassen.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen nicht mehr sagen kann: Alles Gute für Sie!

26
Kommentare zu "Verhütungspannen - bin ich schwanger?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: