Themenbereich: angeborene Besonderheiten

"Ist eine vergrößerte Klitoris normal?"

Anonym

Frage vom 17.04.2011

hallo liebes hebammen theam ,
ich mache mir sorgen um meine tochter (13 monate alt)
schon bei ihrer geburt hatte die kleine eine vergrößerte klitoris nicht extrem aber so das sie doch deutlich hervorguckt auch jetzt nach 13 monaten ist die klitoris immer noch vergrößert
mehrere bekannte von mir haben auch kinder geboren darunter auch mädchen aber keine sah im vaginal bereich so aus wie meine tochter !
meine hebamme damals meinte das wäre ganz normal und sie hätte sowas schon öfters gesehen und die schwellung würde irgentwann mal weg gehen .
ist das wirklich normal ? ich mache mir so große sorgen habe im internet geschaut und da steht es konnte ags sein !?!?!? was meinen sie? ist das wirklich normal ?

vielen lieben dank!
LG elvira

Antwort vom 21.04.2011

Hallo, ohne die Genitalien zu sehen, ist es schwer eine Aussage zur Größe der Klitoris Ihrer Tochter zu sagen. Bei vielen Mädchen ist es so, dass äußeren die Schamlippen die inneren nicht überdecken. Dadurch alleine kann eine Klitoris schon deutlicher zu sehen sein. Die natürliche Bandbreite der Größe variiert auch erheblich. Neben Ihrer Hebamme hat ja inzwischen auch der Kinderarzt Ihre Tochter gesehen und anscheinend keine weiteren Untersuchungen für nötig gehalten. Ganz selten kann es tatsächlich vorkommen, dass eine stark vergrößerte Klitoris durch ein nicht eindeutiges Geschlecht verursacht wird. Aufschluss kann dann nur eine genetische Untersuchung geben. Wenn tatsächlich Anhaltspunkte vorliegen, dass die Größe der Klitoris weit außerhalb der natürlichen Bandbreite liegt, kann eine solche Untersuchung durchgeführt werden. Der Erkenntnisgewinn bringt jedoch vor allem bei kleinen Kindern nicht wirklich etwas, außer weitere Verunsicherung und evtl. das Bedürfnis "etwas zu tun". An den Chromosomen lässt sich nichts ändern. Chirurgische Korrekturen werden manchmal vorgenommen, ich rate jedoch dringend davon ab, egal ob es sich um eine Veränderung mit oder ohne Chromosomenveränderung handelt. Die meisten der Betroffenen leiden im Erwachsenenalter mehr unter den Eingriffen, als unter der Abweichung an sich. Mit einer vergrößerten Klitoris ist ein ganz normales Leben mit einer normalen Sexualität möglich, während eine optische Korrektur durch Verkleinerung mit dem Verlust von Empfindungen einher gehen kann, was weit mehr einschränkt. Sollten Untersuchungen einen veränderten Chromosomensatz ergeben, dann können Sie sich an Selbsthilfegruppen wenden und dort von Betroffenen beraten lassen. Am günstigsten für die weitere Entwicklung scheint es zu sein, die Kinder ganz normal zu akzeptieren wie sie sind und Ihnen selbst die Entscheidung im späteren Leben zu überlassen, ob und wie sie mit ihrem Anders-Sein umgehen wollen. In der Kindheit spielt eine vergrößerte Klitoris (so sie denn wirklich deutlich vergrößert sein sollte) keine Rolle und das beste was Sie Ihrem Kind tun können, ist es als die Nebensächlichkeit zu sehen, die es tatsächlich darstellt.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, Monika

36
Kommentare zu "Ist eine vergrößerte Klitoris normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: