Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Hilft Uterogest das Kind zu schützen?"

Anonym

Frage vom 26.04.2011

Hallo!

Ich weiss seit Sonntag ,dass ich schwanger bin laut positiven Test. Gestern bekam ich dunkle ganz leichte Schmierblutungen und bin darauf hin direkt zum Gyn Notdienst. Ich muss dazu sagen,dass ich vor 5 Jahren eine Totgeburt in der 37 Woche hatte und letztes Jahr im Juli eine FG mit Ausscharbung in der 6SSW. Der Arzt untersuchte mich und stellte fest das meine Gebärmutterschleimhaut sehr hoch aufgebaut ist und alles auf Schwangerschaft hindeutet. Er verschrieb mir Utrogest was ich oral wie vaginal nehmen soll. Und natürlich Bettruhe. Er verschrieb das Medikament mit den Worten: das man die Schwangerschaft schütz und sie nicht wieder abgehen wird. Ich muss sagen seit gestern hatte ich bis auf die paar tropfen keine Blutung mehr. Doch ist eine hoch aufgebaute Schleimhaut sicherheit,dass ich wirklcih endlich schwanger bin? Oder der positive Test? Rechnerisch gesehen hatte ich am 1.4 .11 das letzte mal meine Tage, am 15.4 meinen ES und nun der positive Test und die hochaufgebaute Schleimhaut. Hilft Utrgest wirklich mein *Kind* zu schützen?

Antwort vom 27.04.2011

Hallo,

ich kann sehr gut verstehen, daß Sie sich große Sorgen machen, da Ihnen schon viel Schlimmes passiert ist.
Versuchen Sie sich doch bitte eine Hebamme vor Ort zu suchen, die mit Ihnen diese erneute Schwangerschaft begleitet.
Ich glaube nicht, daß es bei Ihnen reicht, einfach nur alle paar Wochen bei Ihrem Frauenarzt vorstellig zu werden.
Eine gut aufgebaute Schleimhaut deutet natürlich auf eine eingetretene Schwangerschaft hin, das ist doch wunderbar.
Utrogest unterstützt medikamentös den Gelbkörper, damit dort nicht zu einem Absinken des Hormonwertes kommt.
Es gibt aber verschiedene Auffassungen über die Gabe von Utrogest.
Wenn Ihre Schwangerschaft intakt ist, wird sie mit oder ohne weiterbestehen.

Versuchen Sie Kontakt zu einer Kollegin aufzunehmen, damit Ihre Schwangerschaft nicht im großen psychologischen Streß ausartet.

Ich drücke Ihnen die Daumen und wünsche Ihnen viel Glück.

Viele Grüße
Diekmann

26
Kommentare zu "Hilft Uterogest das Kind zu schützen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: