Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Schädigung durch "pantoloc"?"

Anonym

Frage vom 01.05.2011

Hallo,

meine Frau ist schwanger in der 5. woche. ihr erster tag der letzten periode war der 26.3.11. sie hatte damals eine gastritis und hat v. 1.4.- 8.4.11das medikament "pantoloc" eingenommen. zu diesem zeitpunkt hatte sie ja noch nichtmal ihren eisprung und ich frage mich ob in so einem frühem stadium
eine schädigung des babys sein könnte?

warum rechnet man eigentlich die schwangerschaft nicht ab dem eisprung sondern der letzten periode?

vielen dank
ehemann

Antwort vom 02.05.2011

nach meiner Einschätzung können Sie unbesorgt sein: das Mittel wirkt erstens lt Beipackzettel nur am Magen-Darm-Trakt, daher kann es eignentlich auch keinen neg. Einfluss auf den aufbau der Schleimhaut gegeben haben und zweitens, wie Sie selbst sagen, war Ihre Frau zum Einnahmezeitpunkt noch gar nicht schwanger.
Zur Berechnung des Geburtstermins wird aus ganz praktischen Gründen meist die letzte Periode genommen: meist ist dieser Termin eher bekannt und "sicher" als das Datum des "entscheidenden" Geschlechtsverkehrs, bei dem es zur Befruchtung kam. Die Periode beginnt eben nur einmal pro Zyklus, GV hat die Frau evtl ja mehrmals gehabt... Wenn der genaue Zeitpunkt der Befruchtung bekannt ist, kann man auch ab da rechnen: plus 38 Wochen.
Ihnen und Ihrer Frau weiterhin alles Gute!

22
Kommentare zu "Schädigung durch "pantoloc"?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: