Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Unterschiedliche Befunde in der Frühschwangerschaft"

Anonym

Frage vom 06.05.2011

hallo
vor 4 wochen hab ich erfahren das ich schwanger bin. da war ich in der ssw 5+1. dann war ich zwei wochen später wieder beim fa der hat mich etwas zurück gestuft weil die fruchtblase noch sehr klein ist. also war ich vor drei tagen in der 6+6. nun habe ich gestern ne klitzkleine blutung gehabt und bin in krankenhaus gefahren weil ich ein komisches gefühl hatte und wollte das überprüfen... so erstma hat die nette ärztin da im krankenhaus fast 20 minten gebraucht um überhaupt irgendwas in meinem bauch zu finden was eine fruchtblase sein könnte... dann aber haben wir auch die herztöne leicht gesehen und schwach gehört.... messen konnte sie den embryo aber nicht. sie sagt zu mir, entweder bin ich noch früher dran sprich ssw6 das die herztöne erst angefangen haben oder irgendwas ist nicht in ordnung.... ich bin total verzweifelt und weiss nun nicht was ich machen soll.. haben sie erfahrungen die sie mir mitteilen könnten???
lg nadine

Antwort vom 07.05.2011

Hallo, statt an sich selbst und der Schwangerschaft zu zweifeln, lohnt sich etwas Skepsis gegenüber den Untersuchungen. Viele frühe Untersuchungen führen oft zu unklaren Befunden, die sehr verunsichern. Das hat nicht zu bedeuten, dass tatsächlich etwas nicht in Ordnung ist. Die meisten Schwangerschaften entwickeln sich dann doch ganz normal. Gut wäre, wenn Sie einen deutlichen Abstand bis zu einer möglichen nächsten Untersuchung lassen, damit Ihr eine reelle Möglichkeit auf eine Weiterentwicklung besteht, die sich im US darstellen lässt. Es kommt sehr häufig vor, dass die Schwangerschaft später entstanden ist, als ursprünglich vermutet oder dass die Messwerte nicht den Erwartungen entsprechen. Versuchen Sie guter Hoffnung zu bleiben. Mehr können Sie derzeit nicht tun. Eine Fehlgeburt kann immer vorkommen und sie lässt sich durch häufige Kontrollen nicht vermeiden. Solange Sie selbst nichts davon merken, können Sie aber davon ausgehen, dass sich die Schwangerschaft entwickelt.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

15
Kommentare zu "Unterschiedliche Befunde in der Frühschwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: