Themenbereich: Schlafen

"Darf das Baby auf dem Bauch schlafen?"

Anonym

Frage vom 10.05.2011

Hallo

Meine Tochter (10 Wochen) scheint eine kleine Bauchschläferin zu sein. Tagsüber schläft sie, wenn sie auf dem Bauch liegt, total super. Sie schläft innerhalb von ein paar Minuten allein ein, sobald ich sie aufs Bäuchlein drehe.

Nachts schläft sie immer schlechter zur Zeit. Auf dem Rücken wühlt sie sich durchs Bett und in ihrem Lagerungskissen (zur Seitenlage) muckelt sie auch ewig rum und versucht sich auf den Bauch zu drehen.
Heute Nacht war sie alle 1,5 Stunden wach.

Ich weiß, dass von der Bauchlage abgeraten wird , da sie als Risikofaktor für SIDS gilt. Nur wie soll man damit umgehen, wenn das Kind in einer anderen Lage einfach nicht zur Ruhe kommt.

Meine Tochter kann ihren Kopf sehr gut drehen und halten (und tut dies auch), sie schläft im Beistellbettchen neben mir, ich bin Nichtraucherin und in ihrem Bettchen befinden sich keinerlei Decken oder Kissen. Ich versuche also die Risikofaktoren so gering wie möglich zu halten.

Was meinen sie? Kann ich meine Tochter Nachts auf dem Bauch schlafen lassen, damit sie endlich ihren verdienten erholsamen Schlaf bekommt?

Viele Grüße

Antwort vom 12.05.2011

Hallo,
ich würde meine Tochter auf dem Bauch schlafen lassen wenn Sie anderst nicht zur Ruhe kommen würde. Sie sind gut informiert und haben alles bedacht, ich denke dass das in Ordnung ist. Es gibt Bauchschläfer, daran kann man oft nicht allzuviel ändern. Vielleicht gelingt es ja, sie nach dem Einschlafen oder nach dem ersten Stillen in der Nacht auf die Seite zu legen. Das würde ich versuchen. LG Judith

19
Kommentare zu "Darf das Baby auf dem Bauch schlafen?"
xenaka
Very Important Babyclubber (998 Posts)
Kommentar vom 12.05.2011 10:53
bei uns das gleiche...
... unser sohn schläft seit dem 3. monat nur auf dem bauch, da er auf dem rücken keine ruhe mehr fand (jetzt ist er 8 monate alt). inzwischen dreht er sich natürlich sowieso wie es ihm passt.

ich habs damals gelassen gesehen und hatte auch nicht übermässig angst vor sids. ich denk man darf sich da nicht so verrückt machen. früher lagen wir alle auf dem bauch aus angst, wir könnten sonst wenn wir spucken ersticken, demnach könnte man eh das gefühl bekommen, dass es alle paar jahre was neues gibt. und fakt ist halt auch, dass man nicht 100% weiss was der auslöser für sids ist, daher die ganzen unterschiedlichen empfehlungen.

denke wichtig ist ein gutes schlafklima und natürlich auch ein gefahrloses bett ohne kissen- und deckenberge. und ganz kleine babys die den kopf noch nicht richtig heben oder drehen können würd ich auch nicht auf den bauch legen.

ich würde es wieder so machen!

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: