Themenbereich: Geburt allgemein

"Normale Geburt gewünscht, nach Kaiserschnitt."

Anonym

Frage vom 07.06.2011

Hallo,

ich brauche mal einen unabhänigen Rat. Meine erste Geburt endete nach Geburtsstillstand mit einem Kaisereschnitt. Nachher wurde mir erklärt, dass meine Tocher (3750g, 52 cm) für mein Becken zu groß war. Jetzt stellt sich für mich die Frrage was ich in dieser Schwangerschaft tun soll. Ich wünsche mir eigentlich eine normale Entbindung, aber wir sind jetzt nach den Messungen in der 30 SSW schon bei 1780 g. Besteht die Möglichkeit vorzeitig Einleiten zu lassen (wenn ja, ab wann?) oder würden Sie es auf natürlichem Weg versuchen? Ich würde gerne versuchen den Kaiserschnitt zu vermeiden, kann ich sonst noch etwas tun?

Antwort vom 08.06.2011

Hallo,
ich würde nicht vorzeitig einleiten lassen denn damit steigern Sie das Kaiserschnittrisiko enorm. Lassen Sie sich jetzt schon von einer Hebamme betreuen, Sie kann ganz individuell mit Ihnen schauen was die Beste Vorbereitung wäre. Am Idealsten wäre es wenn Sie eine Hebamme finden, die Sie auch in der Geburt betreut, das sind die sogn. Beleghebammen. In den Krankenhäusern gibt es Listen mit den Namen der Hebammen, die im jeweiligen Krankenhaus eine solche Begleitung anbieten. Sie haben auch in der Schwangerschaft ein Anrecht auf Hebammenbetreuung, das wird von der Kasse bezahlt, bei einer Beleghebamme müssen Sie noch die sogn Rufbereitschaftspauschale selbst bezahlen- ich finde, das ist eine gute Investition. Manche Kassen übernehmen das, Ihre Hebamme wird Sie dahingehend beraten können. Ich würde Ihnen empfehlen, die Geburt auf normalem Wege anzustreben. Wenn das Kind den Geburtstermin selbst bestimmen kann, dann sind die Voraussetzungen für eine vaginale Geburt die Besten. LG Judith

21
Kommentare zu "Normale Geburt gewünscht, nach Kaiserschnitt."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: