Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"unangenehme Blähungen 10.SSW"

Anonym

Frage vom 30.06.2011

Hallo liebes Hebammenteam. Ich bin jetzt genau in der 9 + 2 SSW und 30 Jahre. Anfang der Schwangerschaft hatte ich mir Übelkeit zu tun, dann war sie kurzzeitig weg. Seit der 8 SSW habe ich total die Probleme mit Völlegefühl und Blähbauch. Meine Frauenärztin meinte Fencheltee und Sab Simplex. Wieviel Fenchtee darf man trinken? Jetzt hab ich das Gefühl seit der 9 SSW wird es schlimmer, nach jedem Essen ist mir schlecht und ich sehe aus als ob ich im 6 Monat schwanger wäre. Die Hosen drücken schon udn einen kleinen Bauch hab ich morgens auch schon. Bin nciht dick Kleidergröße 34. Jetzt merke ich auch öfters leichte Unterleibsschmerzen, so als ob die Mentruation anfangen würde. Nehme Utrogest 3x2, da ich eine Insemination hatte.Am 11.7 habe ich wieder einen Termin und ich denke da wird die Ärztin sagen, wielange ich noch Utrogest nehmen muss. Kann der Blähbauch auch davon kommen? Am Montag war ich bei der Frauenärztin Mutterpass habe ich, Kind hat sich bewegt und Herz schlägt. Ich habe trotzdem ziemlich Angst vor einer Fehlgeburt, da ich so viele Beschwerden habe. Was kann ich noch gegen Übelkeit tun? Nux Vomica hab ich ..was für ein Tee kann man trinken?Bin mir sehr unsicher, da es meine erste Schwangerschaft ist. Vielen Dank

Antwort vom 30.06.2011

Blähungen kommt man meist mit geeigneter Ernährung ganz gut bei. Klar, dass Sie auf alle blähenden Speisen verzichten, ebenso auf Kohlensäurehaltige Getränke. Zusätzlich kann es helfen, wenn Sie den Zucker- und Weißmehlkonsum einschränken, am besten mal einige Tage ganz weg lassen, dann merken Sie, ob es damit zu tun haben kann. Mit Fencheltee machen Sie nichts falsch, auch nicht in größeren Mengen. Er sollte frisch aufgebrüht sein, kein Instant-Tee. Genausogut sind Kümmel und Anis, gibts oft auch als Mischungen zu kaufen. Wenn Ihnen leicht schlecht wird, essen Sie lieber nur kleine Portionen und nur soviel, wie Sie wirklich Lust haben. Für zwischendurch können Sie Obststücke oder Zwieback knabbern, dann ist es hoffentlich bald besser und Sie fühlen sich wieder "ganz normal schwanger"! Alles Gute für Sie!

34
Kommentare zu "unangenehme Blähungen 10.SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: