Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Schädigung durch Alkoholgenuss in der 8. SSW?"

Anonym

Frage vom 12.07.2011

Hallo,

ich habe erst in der 12 SSW erfahren , dass ich schwanger bin. Leider habe ich (zurückgerechnet) in der 8 SSW viele Gläser Sekt zu mir genommen und war somit sehr betrunken.
Ich habe jetzt sehr große Angst, dass ich meinem Ungeborenen damit geschadet habe.

Ich habe gelesen, dass die 8. SSW die kritische Entwicklungsphase ist und gerade da Giftstoffe vermeiden werden sollen. Die Nervenzellen in der dieser Phase sind besonders anfällig. Gerade in der Zeit um die 8. SSW kann die Einnahme von bestimmten Medikamenten oder Alkohol negative Auswirkungen haben.

Was kann passiert sein und wie äußert sich das? Kann man eine Schädigung feststellen?
Was soll ich nun tun?


Antwort vom 14.07.2011

In den ersten 12 Wochen der Schw werden die Organe des Kindes angelegt, man nennt das die Organogenese. In dieser Zeit hat eine Schädigung weiterreichende Konsequenzen als später, wenn die Organe schon "fertig" angelegt sind und "nur noch" wachsen und reifen.
Alkohol schädigt zu jeder Zeit v.a. die Nervenzellen, nicht nur beim Ungeborenen, auch beim Erwachsenen. Ob nun Ihr einmaliger "Sektrausch" eine ernstzunehmende Schädigung bei Ihrem Baby angerichtet hat oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Da Sie keine gewohnheitsmäßige Vieltrinkerin sind, würde ich davon ausgehen, dass es nicht zu schwerwiegenden Schädigungen gekommen ist. Den bereits konsumierten Alkohol können Sie sowieso nicht weg diskutieren, aber auf jeden Fall ist es sinnvoll, dass Sie auf Alkohol verzichten, seit Sie um Ihre "anderen Umstände" wissen. Sie können sicher auch mit Ihrer FÄ noch mal darüber reden und deren Meinung erfragen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

20
Kommentare zu "Schädigung durch Alkoholgenuss in der 8. SSW?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: