Themenbereich: Schlafen

"Kann Zahnen der Grund für schwierige Einschlafphase sein?"

Anonym

Frage vom 25.07.2011

Hallo Babyclub-Team,
unser Sohn ist 4,5 Monate alt. Seit drei, vier Wochen schläft er sehr schlecht ein. Sowohl tagsüber als auch nachts. Wenn er müde wird, reibt er sich die Augen, gähnt und wird quengelig. Ich leg ihn dann entweder in sein Bettchen oder in den Kinderwagen. Aber es dauert einfach sehr lange bis er in den Schlaf findet. Abends schreit er manchmal total, so dass ich schon dachte er hat noch Hunger, aber die Brust wollte er auch nicht. Die Zeit vor dem Zubettgehen läuft immer gleich ab, ein Ritual haben wir also schon. Er ist Bauchschläfer und dreht dann sein Köpfchen von rechts nach links und wieder zurück und findet einfach keine Ruhe. Da er schon deutliche Anzeichen für´s Zahnen hat, geb ich ihm Chamomilla. Dann wird er oft ruhiger. Kann das Zahnen bei jedem Einschlafen der Grund für seine Unruhe sein ?
Haben Sie einen Tipp oder Ratschlag für uns ?

Vielen Dank !

Schöne Grüße
Franzie

Antwort vom 29.07.2011

Hallo,

ja ich würde auf die Zähne tippen, manche Kinder sind da sehr sensibel und tun sich schwer.
Versuchen Sie Ruhe zu bewahren, behalten Sie auf jeden Fall Rituale bei und auch diese Phase wird vorbeigehen, schön, wenn Chamomilla hilft, geben Sie es ruhig.

Viele Grüße
Diekmann

26
Kommentare zu "Kann Zahnen der Grund für schwierige Einschlafphase sein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: