Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"schwache Preiodenblutung nach Ausschabung"

Anonym

Frage vom 30.07.2011

Hallo,
ich bin etwas verzweifelt und hoffe, dass Sie mich etwas beruhigen können:

Ich hatte am 21.06. eine Ausschabung nach missed abort in der 11. SSW. Die Ausschabung an sich ist völlig problemlos verlaufen. Danach hatte ich noch 10 Tage Schmierblutungen und vor zwei Wochen hatte ich einen Eisprung. Pünktlich nach 14 Tagen hat gestern meine Periode begonnen, allerdings beschränkt sich das Ganze auf bräunliche Schmierblutungen. Jetzt bin ich etwas berunruhigt, da ich Angst habe, dass bei der Ausschabung zu viel Schleimhaut entfernt wurde, die sich jetzt nicht mehr richtig aufbauen kann.
Aber wenn es blutet, muss ja zumindet noch ein bisschen Schleimhaut da sein und die muss man doch irgendwie wieder aufbauen können, oder?
Ist das denn normal, dass die 1. Periode nach der Ausschabung so schwach verläuft oder ist das besorgniserregend, weil ich ja einen normalen Zyklus hatte?
Ich habe total Angst, dass etwas bei der Ausschabung schief gelaufen ist und ich nun keine Kinder mehr bekommen kann.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 02.08.2011

Die erste Bltg nach einer Ausschabung kann sowohl sehr schwach als auch ungewohnt stark sein - das liegt u.a. daran, dass sich der Zyklus erst wieder einpendeln muss. Sie können mit Himbeerblättertee und Leinsamen dazu beitragen, dass sich die Schleimhaut gut wieder aufbaut, damit das nächste befruchtete Ei ein schönes "Nestchen" vorfindet, in das es sich einnisten kann und gut versorgt wird. ich wünsche Ihnen alles Gute!

24
Kommentare zu "schwache Preiodenblutung nach Ausschabung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: