Themenbereich: Geburt allgemein

"Ist ein Kaiserschnitt besser nach Dammriss?"

Anonym

Frage vom 25.08.2011

Hallo ,

bin momentan sehr verunsichert und mir ist schon schlecht vom ewigen Grübeln, wie es diesmal wohl ausgeht! Meine Saugglockengeburt ist nun 3 Jahre her und hatte einen Dammriss 3.Grades zur Folge..Mit der Narbe hatte ich ca.3 Monate zu kämpfen und auch ein Bluterguß war die negative Folge des ganzen..Die Geburtsplanung( hatte ich vorgestern im KH) hat mir nicht viel gebracht, denn ich bin immer noch verunsichert ob ich eine normale Geburt überhaupt nochmal will...Bin sehr schmerzempfindlich und würde gerne wieder die PDA nehmen, denke aber, dass aufgrund der Betäubung mein Pressempfinden nachgelassen hat, so dass die Saugglocke zum Einsatz kommen musste! Ist Ihnen als Hebamme das Geburtsgel 'Dianatal' ein Begriff? Wird im Internet ganz hochgepriesen und soll die Geburt erleichtern und das Gewebe schützen!

Bin ziemlich klein, zierlich gebaut und Baby wiegt normal -geschätzt 2700 g in der jetzt 36.ssw! Laut Arzt kein Problem, da alles vorgedehnt ist , das 2.geht immer schneller...-aber da hört man ja auch viele unterschiedliche Meinungen!

Bin mir nicht sicher ob ein KS evtl. besser wäre! Die Hebammen und Ärzte sagen ja alle das Gleiche..Wie ist es mit Ihnen?

Danke, LG

Antwort vom 25.08.2011

Hallo, auch mit den Folgen eines Kaiserschnitts haben viele Frauen viele Monate zu kämpfen und er birgt darüber hinaus auch mehr Risiken als eine normale Geburt. Es will daher gut überlegt sein, ob der Kaiserschnitt eine gute Alternative ist. Es ist grundsätzlich sehr selten, dass beim 2. Kind eine Saugglocke notwendig wird und bei Ihnen speziell liegen gute Voraussetzungen für eine normale Geburt vor, weil das Kind eher klein ist und somit zu Ihrer Größe passt. Ich schließe mich demnach den Empfehlungen an, die Sie bisher bekommen haben.


Das Geburtsgel kenne ich. Bei einer abwartenden Geburtshilfe halte ich es für überflüssig, weil der Körper selbst Schleim produziert, der die Geburt erleichtert und sich das Gewebe durch das Kind dehnt. Wenn bei der letzten Geburt nicht gewartet wurde bis der Pressdrang wieder einsetzt, war es wohl keine abwartende Geburtshilfe, die in der Klinik auch eher selten anzutreffen ist.
Wenn Ihnen die Anwendung des Geburtsgels eine Hilfe ist, spricht nichts dagegen es anzuwenden auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass es notwendig wird.


Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Ist ein Kaiserschnitt besser nach Dammriss?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: