Themenbereich: Gesundheit

"Fragen zu Schwangerenvorsorge"

Anonym

Frage vom 26.08.2011

Liebes Hebammenteam,

ich bin jetzt Ende der 35 Ssw und habe zwei Fragen:
vorgestern wurde beim Vorsorgetermin durch meine Hebamme festgestellt, dass ich Leukozyten im Urin habe (aber keinerlei Beschwerden). Daraufhin habe ich zur Vorbeugung vorgstern und gestern eine Flasche Cranberry Muttersaft getrunken und die Leukozyten sind zwar weniger geworden aber noch vorhanden. (Ich habe auf Mittelstrahlurin geachtet und darauf, dass kein Scheidensekret mit auf den Teststreifen kommt).
Meine Frage wäre nun: wie bedenklich ist das? Muss ich weiter was unternehmen oder kann das einfach auch mal sein und dann wieder verschwinden?

Die andere Frage bezieht sich darauf, dass die Hebamme ausserdem festgestellt hat, dass der Kopf schon fest im Becken ist, der Mumu weich und - da bin ich mir nicht mehr ganz sicher, wie sie sich ausdrückte - der Zervix schon "nach vorne gekommen ist". Ich habe viel mit hartem Bauch zu kämpfen (nehme auch Bryophyllum und Magnesium), aber wie groß ist das Risiko einer Frühgeburt mit diesem Befund?

Ich freue mich über Ihre Merinung und wünsche noch einen schönen Tag!
Herzliche Grüße

Antwort vom 26.08.2011

Die leichte Blaseninfektion mit Cranberrysaft anzugehen ist auf jeden Fall eine gute Idee, aber vermutl. dauert es in paar Tage, bis keine Leukos mehr nachzuweisen sind.
Der vag Befund ist eigentlich ein "schöner" Befund für die 35. SSW - Ihr Körper bereitet sich schon auf die bevorstehende Geburt vor, der Kopf des Babys ist schon in der richtigen Position, der MM zentriert sich. Solange das alles so schön langsam weiter geht, ist alles ok, sollten Sie jetzt schon richtige Wehen bekommen, wäre das ein bisschen früh, das hat Ihnen Ihre betreuende Hebamme sicher auch gesagt. Am besten ist es, wenn Sie den Kontakt zu ihr halten und auftretende Veränderungen zeitnah mit ihr besprechen, auch was die Urinbefunde angeht. Alles Gute weiterhin!

29
Kommentare zu "Fragen zu Schwangerenvorsorge"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: