Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Rupturgefahr nach drei Kaiserschnitten beeinflussbar?"

Anonym

Frage vom 04.11.2011

Hallo.Ich hatte ein Wunschkaiserschnitt 2008,durch rasche schwangerschaftsfolge musste die zweite geburt 2009 auch per Sectio erfolgen und die dritte Geburt auch mit Kaiserschnitt im Jahr 2010.
Nach dem dritten Kaiserschnitt wurde mir zur Sterilisation geraten aufgrund einer dünnen Gebärmutterwand,machten aber gleichzeitig deutlich,dass ich durchaus noch ein viertes Kind in drei Jahren bekommen könne,nur ich soll nicht gleich wieder schwanger werden sonst ruptur im sechsten Monat könne geschehen.Mein Frauenarzt sagte das ich spontan entbinden könne nur das würde keine klinik mitmachen.
Jetzt ist es so das ein jahr vorbei ist und wir nicht drei jahre warten möchten .Der dritte kaiserschnitt war vor knapp ein jahr.Ich ernähre mich viel mit obst und möchte vor der schwangerschaft etwas abnehmen.
Ist das risiko jetzt hoch bei dünner gebärmutterwand oder wie kann ich mich schützen?

Antwort vom 07.11.2011

Hallo,
das mit den drei Jahren warten sehe ich nicht so und stütze mich da auf Aussagen von Gynäkologen. Normalerweise wird ein Jahr Pause angeraten und die Situation an der Gebärmutter ist nach dem ersten wohl immer die gleiche. Sprich das Risiko der Ruptur nimmt nach neuesten Untersuchungen nicht zu sondern bleibt gleich. Auch die Meinung ihres Gynäkologen entspricht dieser neuesten Untersuchung, aber auch die Einschätzung, dass Sie wahrscheinlich keine Klinik finden, die Sie in diesem Wunsch unterstützen würde. Wenn Sie stark übergewichtig sind , dann ist eine Gewichtsreduktion immer vorteilhaft in Bezug auf eine erneute Schwangerschaft und auch in Bezug auf einen erneuten Kaiserschnitt. Gut ist es sicher auch in der Schwangerschaft auf das Gewicht zu achten, in der Hoffnung, dass dann das Kind nicht so " dick" wird, was die Gebärmutter auch mehr belastet wie ein normalgewichtiges Kind. Gegen die möglicherweise ausgedünnte Gebärmutterwand können Sie ansonsten nichts tun. Die ist zum Ende einer Schwangerschaft immer dünner. Manche Ärzte machen im Narbenbereich mit fortgeschrittener Schwangerschaft auch eine Wandmessung via Ultraschall, Sie könnten Ihren ja mal darauf ansprechen. LG Judith

24
Kommentare zu "Rupturgefahr nach drei Kaiserschnitten beeinflussbar?"
Zeynep1981
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 07.11.2011 14:09
zeynep1981
Danke für die hilfreiche antwort hebamme judith

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: