Themenbereich: Fehlgeburt

"Muss in der 12 SSW zwingend eine Ausschabung gamcht werden, oder kann eine natürliche Fehlgeburt abgewartet werden?"

Anonym

Frage vom 13.12.2011

Liebes Hebammen-Team,

ich bin in der 12. Woche schwanger, es sind jedoch keine Herzaktionen mehr vorhanden. Es hat eine zeitgerechte Entwicklung stattgefunden, die Größe beträgt ca. 5 cm. Im April diesen Jahres hatte ich bereits eine Fehlgeburt i.d. 8. SSW. Der Abgang erfolgte natürlich und es war keine Ausschabunb nötig. Da ich mich immer noch gegen eine Aussschabung sträube, wollte ich wieder einen natürlichen Abgang abwarten. Die Ärzte meinen, dies sei aufgrund der SSW auf gar keinen Fall möglich und eine Ausschabung sei unumgänglich. Sie sagten mir, sobald die Blutungen anfangen, müßte ich sowieso notoperiert werden. Und auch nach einer natürlichen FG sei eine Ausschabung immer notwendig (war es allerdings beim letzten Mal nicht). Eigentlich habe ich das Vertrauen in meinen Körper, dass er es alleine schafft. Doch der Druck, den die Ärzte ausüben, ist schon enorm. Ich habe das Gefühl, dass ich gar keine andere Wahl habe, obwohl es eine Horrovorstellung für mich ist, ausgekratzt zu werden.

Ist es wirklich so, dass ein vollständiger natürlicher Abgang in der 12.SSW nicht möglich ist? Haben Sie vielleicht bereits Erfahrungen damit?

Antwort vom 14.12.2011

Hallo,
ein natürlicher Abgang ist möglich, es kann jedoch einige Zeit dauern bis dieser einsetzt. Wenn Sie sich vorstellen können zu warten würde ich das tun. Sie können sich auch jederzeit umentscheiden , wenn das Warten zu quälend wird. Oft ist es so, dass die Blutungen irgendwann von alleine einsetzen, es kann auch von stärkeren/ starken Schmerzen begleitet sein. Sollten Sie überperiodenstark bluten ist es unumgänglich eine Klinik aufzusuchen, damit Sie sich nicht in Gefahr bringen. In diesem Fall werden Sie dann um eine Ausschabung wahrscheinlich nicht mehr herumkommen, aber das ist dann vielleicht auch besser hinzunehmen, weil es dann eine echte Notwendigkeit gibt. Sollte die Blutung in einer für Sie normalen Stärke sein müsste dann mittels US nachgeschaut werden, ob auch alles abgeblutet ist. Je höher die Schwangerschaftswoche ist, desto größer ist das Risiko, dass nicht alles von alleine abblutet und eine Ausschabung erforderlich ist. Ich würde mit einer Ausschabung ohne vorrangegangene Blutung zumindest solange warten, bis Sie sich dazu in der Lage fühlen. Solange es Ihnen so wiederstrebt wie Sie schreiben würde ich warten. Eine " Notoperation" wird dann gemacht, wenn Sie sehr stark bluten, weil dann auch Ihre Gesundheit bedroht wird. Das kann passieren, muss aber nicht. Da wenige Frauen diesen Weg gehen, gibt es nicht soviele Erfahrungswerte. Die meisten fühlen sich dem Warten irgendwann nicht mehr gewachsen, dann sind Sie aber auch an einem Punkt, wo die Ausschabung gewünscht wird, das ist anderst als jetzt, wo Sie das unter Druck und gegen Ihr Gefühl tun. Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie das Warten aushalten können und Ihnen eine möglicherweise heftige Blutung und plötzlich starke Schmerzen keine Angst machen und Sie sicherstellen können, dann auch zügig in eine Klinik gebracht werden zu können, wo es dann alles etwas rascher gehen wird, dann würde ich warten. Wenn Sie das verunsichert nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit und vielleicht stellt sich dann ein sicherers Gefühl zum Warten als auch zur geplanten Ausschabung ein und entscheiden Sie dann neu. Sofort muss die Ausschabung nicht gemacht werden. Sie haben auf alle Fälle Zeit sich Klarheit zu verschaffen was für Sie der bessere Weg ist. LG Judith

33
Kommentare zu "Muss in der 12 SSW zwingend eine Ausschabung gamcht werden, oder kann eine natürliche Fehlgeburt abgewartet werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: