Themenbereich: Schlafen

"Schlafwandelt unser Kind?"

Anonym

Frage vom 01.01.2012

Liebes Hebammen-Team,

seit ein paar Nächten weint unsere Tochter (fast 9. Monate) etwa zwei Stunden nach dem Einschlafen plötzlich. Sie sitzt dann mit geschlossenen Augen im Bett und scheint noch zu schlafen. Wir legen sie wieder hin, halten sie kurz im Arm und nach einer Weile schläft sie wieder ruhig. Das Ganze passiert einige Male pro Abend. Kann es sein, dass sie schlafwandelt und was sollen wir tun?

Vielen Dank für die Hilfe!


Antwort vom 03.01.2012

Hallo!
Bis ins Schulalter haben Kinder immer wieder unruhige Schlafphasen mit nächtlichem Erwachen oder sogar mit dem sogenannten Nachtschreck (grundlosese, heftiges Weinen aus tiefem Schlaf heraus). Vielleicht sind es die zurückliegenden Tage mit Weihnachtsaufregung, viel Besuch, ungewohnte Umgebung etc., die Ihr Kind im Schlaf verarbeitet. Sie können nichts weiter tun als Ihre Tochter liebevoll zu trösten und abzuwarten bis es wieder vorbei ist. Denn wenn es so unvermittelt gekommen ist, wird es wahrscheinlich auch so wieder gehen.
Machen Sie sich keine Sorgen. Alles Gute!
Cl.Osterhus

21
Kommentare zu "Schlafwandelt unser Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: