Themenbereich: Zufüttern

"reicht das Stillen für 5-10min ?"

Anonym

Frage vom 05.01.2012

hallo liebes team !

mein sohn 9 wochen alt wird voll gestillt , im krankenhaus kam er alle 3 stunden für ca. 30 minuten an der brust , jetzt will er jede 30 minuten für ca. 5 oder 10 minuten an der brust .

jetzt zu merinen fragen :

1. wie lange muß er an der brust liegen um satt zu werden ?
2. wie kann ich ihn zufüttern , wenn er noch nicht mal die flasche haben will ?
3. wie merk ich denn , das ich noch genug milch habe ?
4. wenn meine milch zu ende geht , wie krieg ich ihn an einer flasche zu saugen ?

vielen für die antworten .

ps.: es ist mein 2 kind . mein erstes kind . wollte nicht medin brust haben da hab ich abgepump und hab nach 2 wochen gemerkt , das die milch zu ende geht .

Antwort vom 06.01.2012

Hallo!
Zu Beginn zu Ihrer ersten Frage: da Ihr Kind sich alle halbe Stunde meldet, gibt es zwei Möglichkeiten: erstens er bekommt in den 5-10min wirklich nicht genug Milch, schläft vorher ein und hat dann wirklich wieder Hunger nach 30min. Dann empfehle ich Ihnen, Ihr Kind mit dem „Wechselstillen“ wach zu halten: wenn er loslässt an der einen Seite, ihn an derselben Brust in einer anderen Position wieder anlegen und dazwischen versuchen zu animieren. Sie können sich auch mit der sog. Brustkompression behelfen (beim Stillen bzw. Saugen des Kindes die Brust mit der vollen Handfläche leicht zusammendrücken; Kinder sind hörbar mit Schlucken beschäftigt als gutes Zeichen), insbesondere, wenn er schläfrig wird. Ich vermute, dass all Ihre Fragen in einem beantwortet werden, wenn Sie wissen, ob Ihr Kind nach seiner Gewichtskurve zunimmt. Dann wissen Sie, dass er erstens satt wird, deshalb zweitens die angebotene Flasche nicht mehr braucht und Sie drittens auch genug Milch haben. Zugefüttert werden muss Ihr Kind erst dann, wenn Ihr Sohn nicht ausreichend zunimmt und alle anderen Dinge nicht funktionieren, die Sie, wenn Sie wollen, zu Stimulation der Milchbildung unternommen haben. Wenn Ihr Kind nachgewiesenermassen gut zunimmt, ist es etwas anderes als Hunger nach einer halben Stunde und Sie sollten beobachten, was er statt des Stillens braucht. Bitte kontaktieren Sie Ihre Nachsorgehebamme für Gewichtskontrollen.

Falls Sie bisher keine Hebamme hatten, haben Sie in der Stillzeit immer noch Anspruch auf Hebammenhilfe. Diese kann mit Ihnen herausfinden, warum sich Ihr Sohn alle halbe Stunde meldet (vielen Kindern reichen 5-10min an der Brust, wenn sie gut stillen, aber haben dann eine deutlich längere zufriedene Phase). Der Alltag mit einem zweiten Kind ist immer auch gewöhnungsbedürftig und so häufiges Stillen zerrt an den Nerven; ich empfehle Ihnen weitere Unterstützung mit Tips und Infos zu Ihrem neuen Familienalltag.
Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

34
Kommentare zu "reicht das Stillen für 5-10min ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: