Themenbereich: Fehlgeburt

"Wie geht es körperlich weiter nach einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 22.01.2012

Hallo,

hatte vor zwei Tagen eine Aussschabung (AS) nach einer missed abortion am Ende der 9. SSW. Es war für mich ein sehr schlimmer Augenblick, als die FÄ mir mitteilte, dass keine Herzaktion und keine Kindsbewegungen zu sehen waren. Die AS habe ich zumindest körperlich ganz gut überstanden. Nur seelisch geht es mir sehr schlecht. Immer wieder muss ich so sehr weinen; auch wenn ich weiß, dass Fehlgeburten im ersten drittel häufig sind und dass die Natur bei "Baufehlern" regulierned eingrieft. Ich weiß nur nicht, wie ich damit fertig werden soll. Auch habe ich riesige Angst und weiß nicht, wie ich mich jemals noch auf das Wagnis einer ernueten Schwangerschaft einlassen soll. Denn Kinderwunsch ist nach wie vor sehr stark da. Was mich noch interessiert, wie das nun körperlich weitergeht. Wann setzt für gewöhnlich die Periode wieder ein, wann muss ich zur Kontrolle zur FÄ, da ich bereits vor der Schwangerschaft zu wenig Progesteron hatte, habe ich immer in der 2. Zyklushälfte und dann auch in der Schwangerschaft Utrogest bekommen. Muss ich das jetzt dann auch wieder nehmen und wann?
Oh je. Vielleicht können Sie mir ja etwas weiterhelfen?

Vielen lieben Dank und liebe Grüße,

Antwort vom 24.01.2012

Hallo,
es wird sicher noch einige Zeit vergehen, bis Sie nicht mehr so tief traurig sind . Wenn es gar nicht besser werden mag, dann sollten Sie sich nicht scheuen Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die meisten Frauen haben die Hilfe zB von der Initiative Regenbogen als sehr hilfreich empfunden. Im Netz finden Sie vielleicht eine Gruppe in Ihrer Nähe und auch die meisten Schwangerschaftsberatungstellen können Ihnen jemanden nennen der Eltern nach dem Verlust eines Kindes betreut und begleitet. Es spielt dabei keine Rolle wie alt das Kind war, dieses Angebot gilt für alle die um ein Kind trauern.
Ihre Frage , wie es nun körperlich weitergeht. Normalerweise werden Sie in den nächsten 4-8 Wochen Ihre erste Periode haben. Man empfiehlt erst nach der ersten für Sie typischen Periode erneut den Versuch schwanger zu werden zu starten. Es kann manchmal einige Zyklen dauern, bis sich Rhythmus und Zyklusdauer wieder eingespielt haben. Das mit dem Utrogest müssen Sie mit der Ärztin besprechen. Ich würde das erste Mal zur Ärztin gehen, wenn die jetzige Blutung durch die AS aufgehört hat. Spätestens aber wenn Sie eine Schwangerschaft planen um dann das mit dem Progesteronmangel nochmal zu überprüfen und ggf wieder Uterogest verschrieben zu bekommen.

Viel Kraft und liebe Grüße, Judith





29
Kommentare zu "Wie geht es körperlich weiter nach einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: