Themenbereich: Stillprobleme

"Was kann ich noch gegen Milchstau tun?"

Anonym

Frage vom 24.02.2012

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 10 Wochen alt. Immer mal wieder bekomme ich mal einen Milchstau. Heute habe ich das aber ganz extrem. Die Brust ist sehr hart,sehr schmerzhaft. Der kleine will auch nicht an die Brust ran. Habe es schon mit Rotlicht probiert. Es wird nicht besser. Was kann ich noch tun. Kann kaum noch vor Schmerzen.

Antwort vom 24.02.2012

Hallo, so wie Sie es beschreiben, wäre es sinnvoll, wenn sich jemand die Brust ansieht und Sie entsprechend den Möglichkeiten unterstützt. Sie haben noch Anspruch auf Hebammenhilfe bei Stillproblemen. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Kurzfristig kann es helfen, wenn Sie die Milch abpumpen, damit die Brust weniger prall ist und Ihr Kind wieder gut trinken kann. Wenn es nicht besser wird und Sie Ihre Hebammen nicht erreichen, können Sie in Ihrer Geburtsklinik vorstellig werden. Dort besteht auch die Möglichkeit mit entsprechender Anleitung abzupumpen. Ein Milchstau kann auch in eine Brustentzündung übergehen. Das sollte auf jeden Fall vermieden werden. Weiteres Zuwarten ohne dass das Kind an der Brust trinken kann, ist nicht sinnvoll und übers Internet sind die Unterstützungsmöglichkeiten im akuten Fall leider gering.
ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

25
Kommentare zu "Was kann ich noch gegen Milchstau tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: