Themenbereich: Fehlgeburt

"Hautausschlag nach Ausschabung?"

Anonym

Frage vom 13.03.2012

Hallo, ich habe am 1.3. eine Ausschabung machen lassen müssen, da meine Schwangerschaft nicht intakt war und zwar eine Blutung einsetzte, dann aber wieder aufhörte, bevor "alles raus" war. Jetzt habe ich seit ziemlich genau diesem Tag heftigste Hautprobleme - mein Gesicht ist auf den Wangen bis runter zum Kinn, der Nase und der Stirnmitte mit kleinen roten Pusteln übersät und darunter ist die Haut ebenfalls rot. Nach Recherche im Internet würde ich fast auf Rosazea tippen, aber kann man das durch eine Ausschabung bekommen? Vorher war meine Haut auch nicht toll, aber so schlimm war es noch nie. Oder ist es die abrupte Hormonumstellung? Bin ziemlich ratlos, weil ich die Ursache (noch) nicht eingrenzen kann...

Antwort vom 15.03.2012

Hallo,

das tut mir sehr leid, daß Sie nach diesem schon schlimmen Erlebnis der Ausschabung nun auch noch dieses Krankheitsbild haben.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Ausschabung der auslösende Faktor war, aber so wie ich es bei meiner Recherche gelesen habe, sind die Auslöser völlig unbekannt.
Ich würde einen Hautarzt aufsuchen und vielleicht gleichzeitig einen guten Heilpraktiker, der sich damit auskennt.

Ich wünsche Ihnen viel Glück, daß es bald besser wird und das Sie nach überstandener Krankheit auch eine gute Schwangerschaft haben.

Ganz viel Glück!
Diekmann

23
Kommentare zu "Hautausschlag nach Ausschabung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: