Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Sichtbarer Muttermund ist das schlimm?"

Anonym

Frage vom 17.04.2012

Hallo

Ich bin mit meinem 5. Kind Schwanger in der 18.SSW.

Ich bin verunsichert, denn wenn ich auf Toilette sitze schaut mein Muttermund ca. 2cm raus. Ich habe erst am 27.04. einen Termin bei meiner FÄ.

Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Bin bissl verunsichert.... Habe aber keine Schmerzen oder so. Aber woher kann das kommen? Vielleicht von den vielen Schwangerschaften? Das ist jetzt meine 8. Schwangerschaft, hatte aber 3 Fehlgeburten.

Wäre über Antwort sehr Dankbar.

Liebe Grüße

Antwort vom 18.04.2012

Hallo,
wenn Sie sich sicher sind, dass es der Muttermund ist, dann würde ich versuchen den Termin vorzuverlegen. Damit man sich überlegen kann, wie man diese sehr tiefe Position des Muttermundes verändern könnte. Das was Sie beschreiben ist eine sogn. Senkung und hat mit Sicherheit mit den Schwangerschaften und auch mit den Geburten zu tun. Die Muskeln des Beckenbodens halten die Gebärmutter in ihrer Prosition im Unterbauch, durch die Schwangerschaften und die Geburten wird diese Muskulatur stark überdehnt und bildet sich nicht immer ganz gut zurück, daher die Rückbildungsgymnastik. Ich vermute, dass bei Ihnen der Beckenboden sehr geschwächt ist und die Gebärmutter zu tief sitz, dadurch können Sie den Muttermund sehen. Man kann auch in der Schwangerschaft Beckenbodentraining machen- lassen Sie sich von Ihrer Ärztin dahingehend beraten. LG Judith

22
Kommentare zu "Sichtbarer Muttermund ist das schlimm?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: