Themenbereich: Fehlgeburt

"Muss ich mit einer Fehlgeburt rechnen?"

Anonym

Frage vom 19.04.2012

Hallo, Ich war gestern bei meinem Dr. nach einer kurzen Schmierblutung war ich mir unsicher und habe ihn aufgesucht. bei einem Ultraschall zur Kontrolle konnte er keinen Herzschlag feststellen. ich bin jetzt laut Mutterpass in der 10+4, der erste Ultraschall wurde am 05.04.2012 gemacht da war ein Herzschlag zu sehen. am 05.04.2012 hatte es die Größe von 1,69 cm und gestern war es 1,94 cm. Ich muss dazusagen das er sich wegen der Woche noch nicht sicher ist, da er meint es könnte auch eine Woche jünger sein als vermutet.
Jetzt meine Frage gibt es noch Hoffnung oder muss ich mich damit abfinden das es zu einer Fehlgeburt kommt? Ich habe zwei Schwangerschaften ohne Komplikationen geschafft und die letzte war eine Zwillingsschwangerschaft, die beiden wurden Ende der 36.Woche geholt und alle Gesund und munter.
Ich muss heute um 15.15 Uhr zur Kontrolle und ich bin total am Ende . wir hatten uns schon tierisch drauf gefreut.

Carina

Antwort vom 22.04.2012

Hallo, solange keine spontane Fehlgeburt einsetzt gibt es nur wenig Gründe die Hoffnung auf eine intakte Schwangerschaft aufzugeben. Derzeit sehe ich es so: das exakte Schwangerschaftsalter ist nicht sicher und damit gibt es auch keine sicheren Befunde, die darstellbar sein müssten. Zwischen den letzten beiden US- Untersuchungen ist Ihr Kind gewachsen und wo Wachstum ist, da ist auch Leben, unabhängig davon ob Herztöne sichtbar sind oder nicht. Sind sie nicht sichtbar, so kann das auch am Gerät, der Position oder dem Untersucher liegen. Erst wenn der HCG Wert absinkt oder wenn eine spontane Fehlgeburt einsetzt, besteht wirklich keine Hoffnung mehr auf eine sich entwickelnde Schwangerschaft.
Ich drück Ihnen die Daumen, dass alles sich zum positiven entwickelt, Monika Selow

17
Kommentare zu "Muss ich mit einer Fehlgeburt rechnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: