Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"wie zuverlässig sind die US-Messungen?"

Anonym

Frage vom 11.05.2012

Hallo,

ich bin in der 37+2 SSW und meine FA meinte am Mittwoch beim Ultraschall, das unser Kleiner nur 2200g wiegen soll. Sie meinte wenn ich Glück habe, erreichen wir bis zum ET am 30.5.2012 grade mal die 2500g.
Meine Frage ist nun, wie genau kann man sich auf diese Messungen verlassen und muss ich Angst haben das mein Kleiner nicht ausreichend versorgt wird??

Antwort vom 12.05.2012

Für die 32. SSW wären die geschätzten 2200g tatsächlich ein bisschen wenig. Allerdings gibt es einerseits Messfehler, andererseits Methoden, um zu kontrollieren, ob die Versorgung Ihres Babys gewährleistet ist, zB US-Doppler-Messung, bei der die Plazentafunktion eingeschätzt werden kann. Sie können anhand der vorliegenden Messungen mit Ihrer FÄ oder Hebamme besprechen, ob solch einen Untersuchung sinnvoll wäre. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

19
Kommentare zu "wie zuverlässig sind die US-Messungen?"
Anonym
Kommentar vom 15.05.2012 21:10
US-Messungen
Meine Maus wurde morgens mit 2.700/2.800 geschallt und nachmittags mit 3.490 gr geboren.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: