Themenbereich: Flaschennahrung

"Spucken bei Folgemilch 2"

Anonym

Frage vom 19.05.2012

Hallo,
hab da mal ne Frage. Finde im Internet irgendwie keine Richtige Antwort. Woran erkennt man eine Unverkräglichtkeit gegen die Folgemilch ? Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt. Und seit 2 wochen bekommt er von Milupa Milumil Folgemilch 2. eigentlich klappt es ganz gut, nur er sehr viel spuckt ( er hat woher nur selten gespuckt ) und auch nachts am drücken ist wie verrrückt, obwohl er meistens 3x am Tag Verdauung hat. ( Kein Durchfall). Ansonsten ist er total gut drauf. Bin mir total unsicher!?

Antwort vom 21.05.2012

Hallo!
Die Folgemilch 2 enthält im Vergleich zu den vorherigen Nahrungen mehr Stärke und oftmals mehrere Zuckerarten. Ich vermute, dass am ehesten diese Bestandteile der Milch Ihrem Sohn im Magen liegen könnten. Je nachdem, welchen Grund Sie hatten auf die Folgemilch 2 zu wechseln (eigentlich ist das gar nicht nötig, denn die Empfehlung ist die Gabe der PreNahrung oder der 1erNahrung bis zum Ende des ersten Lebensjahres) empfehle ich Ihnen, auf die vorherige Nahrung Ihres Kindes zurückzugehen. Wenn er diese gut vertragen hat und er mit dem Nahrungswechsel weiter Schwierigkeiten hat, macht es Sinn zu wechseln. Die Folgenahrung 2 darf übrigens nicht mehr nach Bedarf gegeben werden, sondern die Abstände und die Tagesmenge werden dringend empfohlen einzuhalten; ein Säugling kann damit überfüttert werden. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

31
Kommentare zu "Spucken bei Folgemilch 2"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: