Themenbereich: Schlafen

"wacht immer exakt zur selben Zeit auf"

Anonym

Frage vom 04.06.2012

Liebe Hebammen,

unser Sohn (21 Monate) war schon immer ein schlechter Schläfer. Seit Januar zieht es sich durch, dass er nachts anderthalb bis zwei Stunden wach ist (meist von drei bis halb 5, oder von halb 5 bis sechs). Habe das Gefühl, er will schlafen, d.h. er spielt nicht, sonder liegt nur mit aufegrissenen Augen da.. Alleine einschlafen sind abends und mittags kein Problem. Mittlerweile holen wir ihn nachts in unser Bett, aber auch da findet er keine Ruhe. Der Mittagsschlaf wurde schon auf anderthalb stunden gekürzt. Komplett ohne schafft er den Tag noch nicht. Er ist sehr aktiv und normalerweise geht er abends zwischen halb 8 / 8 ins Bett. Wenn er durchschläft, was in letzter Zeit einige Male passierte, dann schlief er ca bis 7 durch. Wenn er nachts wach ist und morgens dann trotzdem um 7 raus muss, merke ich, dass er müde ist. Also scheint ihm doch irgendwie Schlaf zu fehlen. Es sagen immer alle, dass man den Kindern dann die nächtliche Wachzeit streichen muss. Aber ich kann einen noch nicht mal 2 Jährigen doch nicht erst um 22 Uhr ins Bett stecken. Ach so, er hat oftmals nachts Hunger (ist sehr groß für sein Alter - und bekommt dann eine Banane - kann die am Einschlafen hindern?) Danke für Hilfe -wir verzweifeln mittlerweile.

Antwort vom 06.06.2012

Hallo!
Ich habe keine Vorstellung davon, was zur nächtlichen Wachheit Ihres Kindes führt. Wenn Ihr Kind wirklich wie ein Uhrwerk Nacht für Nacht um dieselbe Zeit wach ist, vermute ich, dass am ehesten die Homöopathie oder auch die TCM (Traditionelle Chienesische Medizin mit der Organuhr) Abhilfe schaffen könnten. Gleichzeitig bin ich Ihrer Meinung, dass es keinen Sinn macht, die Wachstunden in der Nacht der gesamten Schlafzeit abzuziehen. Falls Sie wirklich das Gefühl haben, Ihr Kind hat nachts regelmässig Hunger, macht es vielleicht Sinn, auch darauf das Augenmerk zu richten. Bananen sind übrigens kalorienreich und nähren sozusagen den Blutzuckerspiegel. Ausserdem scheinen sie neben Serotonin auch Noradrenalin und Dopamin zu enthalten und diese Substanzen haben etwas mit dem Schlaf-Wachrhythmus zu tun. Ob deshalb Ihr Sohn aufwacht bzw. wach bleibt, kann ich nur in Erwägung ziehen. Ich hoffe, Sie haben ein paar neue Stichworte erhalten. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


29
Kommentare zu "wacht immer exakt zur selben Zeit auf"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: