Themenbereich: Beginn der Beikost

"Einführung von Beikost"

Anonym

Frage vom 18.06.2012

hallo
ich wollte mal fragen wie es richtig geht mit der beikosst.ich habe in wochen gezählt und in der 19 woche begonnen ist das okay. jetzt meine frage ich habe zuerst eine woche kürbis gegeben am ersten Tag ein bisschen und dann hab ich es gesteigert in der 2 woche habe ich pastinake gegeben auch zuerst wenig un dann mehr jetzt gebe ich karotte genauso ist das richtig.sagen sie mir bitte wie ich es richtig mache und wie ich jetzt weitermachen soll.


vielen dank

Antwort vom 21.06.2012

Hallo!
Sie machen das ganz richtig so. Wenn es in Ihrer Familie keine Allergien gibt, können Sie sogar ein bis zwei neue Lebensmittel in der Woche einführen. Die nächsten Schritte in der Nahrung zur Mittagsmahlzeit wären Fleisch (kein Schweinefleisch) und Fisch (z.B. Lachs) sowie die verschiedenen Getreidesorten (Reis, Hirse, Weizen, Hafer etc.), Gemüse, Fleisch und Öl oder Gemüse, Getreide und Öl ergeben eine komplette Mahlzeit, die meist als erstes eine Milchmahlzeit ersetzt. Danach kann z.B. die frühabendliche Milch ersetzt werden durch einen Milch-Getreidebrei oder aber die Nachmittagsmilch durch einen Getreide-Obst-Brei. Es ist ganz normal und auch sinnvoll, dass es oft drei bis vier Wochen dauert bis eine Mahlzeit ganz ersetzt ist. Mit den verschiedenen Sorten von Gemüse, Getreide und Fleisch/Fisch erweitern Sie den Speiseplan Ihres Kindes und Sie merken, welche geschmacklichen Vorlieben es hat. Gleichzeitig ist es wichtig auf die Signale von Ablehnung (Wegdrehen des Kopfes, Schliessen des Mundes etc.) und Zustimmung (Mund öffnen, mehr wollen, danach greifen etc.) zu achten, die Ihr Kind zeigt, wenn es um die Menge der Beikost geht. Es ist ganz normal, wenn es mal mehr und mal weniger isst bzw. Hunger hat. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

28
Kommentare zu "Einführung von Beikost"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: