Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Wie berechne ich Zyklus und Eisprung?"

Anonym

Frage vom 12.07.2012

hallo liebes hebammenteam bin 42 jahr wie berechne ich meine Zykluslänge? Habe 3 Wochen meine regel die 7 tage dauert. Würde auch gerne meinen Eisprung berechnen. Habe 2009 in Dezember die cerazette abgesetzt und ale drei Wochen meine Regel 7 Tage lang ist, wie mus ich das berechen und wie erkenne ich ob ich eine ziste am eierstock habe? Mein Stuhl ist auch immer so hart und kommt träge was kan ich tun dagegen?

Einen schönen Gruß

Antwort vom 13.07.2012

Hallo, die Zykluslänge wird immer vom ersten Tag der Periode an gerechnet bis zum ersten Tag der nächsten Periode. Wenn Sie also 3 Wochen keine Blutung haben und eine Woche Ihre Periode, sind das vier Wochen= 28 Tage. Der Eisprung findet immer am 14. Tag nach dem ersten Tag der Periode statt. Das wäre bei Ihnen in der Mitte zwischen zwei ersten Tagen bzw. am 14. Tag. Wenn Ihr Zyklus ganz regelmäßig ist, dann können Sie zum ersten Tag der Periode einfach zwei Wochen dazu geben und haben den Tag Ihres Eisprungs. Fruchtbar wären Sie schon ca. drei Tage vorher, weil sich die Spermien so lange halten und auf den Eisprung "warten". Da sich Zyklus und Eisprung immer mal verschieben können, sollten Sie ein paar Tage Sicherheitsabstand dazu rechnen, falls Sie die Eisprungsberechnung zur Verhütung nutzen wollen.
Eine Zyste am Eierstock können Sie selbst nicht sicher feststellen. Ihr Arzt kann das mit Ultraschall untersuchen. Eine Zyste ist meistens ohne Bedeutung und muss nicht behandelt werden. Oft kommen und gehen Eierstockzysten auch.
Gegen die Verstopfung hilft am Besten eine gute Ernährung. Das bedeutet Verzicht auf Zucker und zuckerhaltige Getränke, wenig Weißmehl (Brötchen, Baguette, Kuchen usw.). Dafür Vollkornprodukte, viel Gemüse, Joghurt usw.. Geschroteter Leinsamen und Buttermilch wirken besonders abführend.

Liebe Grüße, Monika Selow

27
Kommentare zu "Wie berechne ich Zyklus und Eisprung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: