Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Schadet Thunfisch aus der Dose?"

Anonym

Frage vom 22.07.2012

Hallo,
ich bin in der 19. Woche schwanger und habe heute so einen Thunfisch-Salat aus der Dose von Saupiquet gegessen. Jetzt habe ich mich gefragt, ob das falsch war?!
Ist der Thunfisch noch roh bzgl. Toxoplasmose bzw. Listeriose? Oder ist Thunfisch eher ein Problem wegen evtl. Schwermetallen? Macht es was aus, dass ich dies jetzt einmal gegessen habe?
Danke für eine kurze Antwort.
Viele Grüße
Rexi

Antwort vom 23.07.2012

Hallo, Thunfisch aus der Dose ist nicht roh. Sie können ihn daher bedenkenlos essen. Toxoplasmose wird eher durch rohes Fleisch übertragen. Was die Schwermetallbelastung angeht, so sind je nach Fanggebiet ganz unterschiedliche Werte zu finden. In Studien in Ländern mit hohem Fischkonsum (z.B. Spanien, Japan) konnte meist kein Zusammenhang zwischen Fischkonsum, Quecksilberbelastung und Schwangerschaftsverlauf nachgewiesen werden. Thunfisch aus der Dose ist jedenfalls besser als sein Ruf. Der Verzehr von Seefisch ist allgemein eher zu empfehlen und Schadstoffbelastungen sind leider in den meisten Lebensmitteln zu finden. Für wirklich problematisch halte ich eher die Vielzahl an künstlichen Stoffen, die extra zugesetzt werden (Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker usw.) und die überhöhte Zuckerzufuhr, die sicher für weit mehr Gefährdung in der Schwangerschaft sorgt als ein bisschen Thunfisch.
Lassen Sie sich den Appetit darauf nicht verderben.
Herzlichen Gruß, Monika Selow

36
Kommentare zu "Schadet Thunfisch aus der Dose?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: