Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Sind nachlassende Schwangerschaftsanzeichen ein Grund zur Sorge?"

Anonym

Frage vom 24.07.2012

Hallo,
Ich bin 30 Jahre alt und erwarte mein erstes Kind.
Nun bin ich in der 8+4 SSW. Vor zwei Wochen war ich wegen leichter Blutungen im Krankenhaus, dort sollte ich 3 Tage liegen. Es kamen auch keine weiteren Blutungen und wir konnten im Ultraschall das Herzlein schlagen sehen.
Vor einer Woche war ich beim FA und da war soweit auch alles in Ordnung, Herz schlug und der Embryo war 1cm groß!
Seit Beginn der SS habe ich nur leichte Anzeichen, wie ein flaues Gefühl im Magen, leichtes Brustziehen und empfindliche Brustwarzen. Seit einigen Tagen habe ich nun fast nichts mehr. Die Brust tut nicht mehr weh und mir ist auch nur noch ganz selten schlecht.
Nun habe ich Angst das es dem Kleinen nicht gut geht und ich vielleicht eine missed abortion hatte, weil ich gehört habe das nachlassende Anzeichen meist ein schlechtes Anzeichen sind.
Sollte ich lieber zum FA gehen oder könnte es doch normal sein das alles langsam nachlässt?!

Liebe Grüße Mine

Antwort vom 25.07.2012

Hallo,
es gibt Frauen, die gar keine Beschwerden haben und trotzdem eine ganz normale Schwangerschaft haben. Normalerweise verschwinden viele der Beschwerden, wenn sich Ihr Körper an die Schwangerschaft gewöhnt hat. Anzeichen für eine Fehlgeburt sind eher Blutungen und Schmerzen.
Eine Fehlgeburt ist nie ganz auszuschließen, die Diagnose "missed abortion" wird jedoch ziemlich überstrapaziert. Echte "missed abortions" sind eher ein seltenes Ereignis.
Es würde ausreichen, wenn Sie zur nächsten planmäßigen Vorsorgeuntersuchung gehen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Sie zwischendurch zum Arzt gehen und kurz schallen lassen. Das hat den Nachteil, dass es zwar erst mal beruhigt, oft hält die Beruhigung aber nicht lange an und es dauert nicht lange bis wieder Zweifel aufkommen.
Langfristiger beruhigend ist es, wenn Sie "guter Hoffnung" bleiben und bei dem bleiben, was auch für Sie ersichtlich "nicht normal" ist (wie z.B. die Blutung).
Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf der Schwangerschaft, Monika Selow

30
Kommentare zu "Sind nachlassende Schwangerschaftsanzeichen ein Grund zur Sorge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: