Themenbereich: Fehlgeburt

"Abwarten oder Nachcurettage nach Fehlgeburt ohne Ausschabung?"

Anonym

Frage vom 01.08.2012

Hallo!

Ich hatte am 28.06. eine Fehlgeburt ohne AS. Der Großteil ist offenbar von selbst abgegangen. Nun will aber der HCG-Wert nicht so schnell sinken wie das mein FA gerne hätte.

HCG-Wert ca. 2 Wochen nach FG: 300
dann wöchentliche Kontrolle mit folgendem Verlauf: 100, 50 und derzeit bei 22.

Im Ultraschall ist ein kleiner Geweberest sichtbar. Mein Arzt meinte abwarten aber auch Nachcurettage, beides wäre richtig. Allerdings hat er mich auch eindringlich vor den Folgen (Krebs) gewarnt.

Wie lange kann man zuwarten bis der Wert auf Null ist und wann wäre eine Curettage zu empfehlen? Gibt es natürliche Mittel (Tees,..) die im Falle des Zuwartens zu empfehlen sind?

Danke für eine Antwort!

Antwort vom 03.08.2012

Hallo,

daß tut mir leid zu lesen.
Zuerst die FG und dann auch noch diese Befürchtungen.
Man kann probieren durch Frauenmanteltee den Organismus in Schwung zu bringen, aber ich würde noch einmal den Wert kontrollieren lassen nach einer Woche, wenn dann der Wert bleibt, dann denke ich, ist auch das Warten vorbei und man muß leider an eine Ausschabung denken.
Aber vielleicht geht der Wert ja noch herunter und die Natur regelt es.

Ich drücke Ihnen die Daumen und viel Glück.

22
Kommentare zu "Abwarten oder Nachcurettage nach Fehlgeburt ohne Ausschabung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: