Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Ausschabungstermin verschieben?"

Anonym

Frage vom 21.08.2012

Liebes Hebammenteam,

ich bin jetzt in der 9+2 ssw. Vor 2 Tagen habe ich schleimige Blutungen bekommen und bin gestern zum Arzt gegangen. Mein HCG Wert liegt bei 17000. Die Ärztin sagte, dass es ok ist. Auf dem Ultraschall war jedoch kein Herzschlag festzustellen. Bin heute nochmal zu meiner Frauenärztin gegangen und auch sie konnte keinen Herzschlag sehen. Und sie meinte auch dass der Embryo zu klein ist. Hab jetzt für übermorgen einen Ausschabungstermin. Die einzige Hoffnung an die ich mich klammere ist der hohe HCG Wert. Wie sehen Sie das? Darf ich hoffen? Soll ich noch warten? Ich meine soll ich den Ausschabungstermin verschieben? Ich kann mich nicht verabschieden wenn ich nicht alles in Erwägung gezogen habe oder wenn noch Hoffnung besteht.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Noemi

Antwort vom 21.08.2012

Hallo,

es besteht überhaupt kein Anlass für eine übereilte Ausschabung. Solange Sie nicht selbst ganz fest davon überzeugt sind, das richtige zu tun, lohnt es sich auf jeden Fall abzuwarten und Sie machen damit auch nichts "falsch".

Sie schreiben nichts darüber, ob vorher mit dem gleichen Gerät und gleicher Untersucherin schon mal Herztöne zu sehen waren. Sollte das nicht der Fall sein, halte ich es auch nicht für ausgeschlossen, dass sie sich erst später zeigen, insbesondere falls die errechnete Schwangerschaftswoche nicht so ganz sicher sein könnte. Sowohl wenn die Schwangerschaft fortbestehen sollte als auch bei und nach einer Fehlgeburt haben Sie die Möglichkeit sich von einer Hebamme betreuen zu lassen.

Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika Selow

P.S. Auch wenn es zu einer Fehlgeburt kommen sollte, gibt es die Möglichkeit ohne Ausschabung eine spontane Fehlgeburt abzuwarten. Hierzu gab es kürzlich einen Artikel in der Zeit, den Sie unter folgendem Link lesen können:

http://www.zeit.de/2012/24/M-Fehlgeburten

22
Kommentare zu "Ausschabungstermin verschieben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: