Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind nimmt auf einmal nicht mehr zu"

Anonym

Frage vom 13.09.2012

Hallo liebes Hebammenteam,

meine Tochter, heute genau 3 Monate alt (Geb.-Gewicht 2810 g, 50 cm), nimmt seit 2 Wochen nicht mehr zu - auch nicht 10 g - sondern bleibt konstant bei 5 kg (63 cm lang). Ich stille bisher voll und unsere Kleine verweigert die Flasche total. Selbst als ich einmal wegfahren musste und der Papa die Muttermilch per Flasche füttern wollte, hat sie diese nicht genommen. Es waren nachher knapp 10 Stunden um und sie hatte RICHTIG Hunger, aber dennoch absolute Verweigerung des Fläschchens. Was kann ich nun tun? Ich müsste ja nun eigentlich zufüttern, sodass sie zumindest ein wenig zunimmt. Ich habe auch schon mit meiner Hebamme gesprochen und wir kontrollieren kontinuierlich das Gewicht, aber es tut sich nichts. Nasse Windeln hat sie 5-6 Stück am Tag und auch min. 1x täglich Stuhlgang. Die Fontanelle ist auch nicht eingesunken oder so, aber sie schläft relativ viel und wirkt oft unzufrieden und weinerlich.

Morgen kommt auch nochmal meine Hebamme zur Gewichtskontrolle und zur Beratung, aber ich hätte gern noch eine Zweitmeinung. Meine Kinderärztin ist momentan leider im Urlaub, sodass wir sie erst Anfang Oktober zur U4 sehen. Bis dahin möchte ich aber nicht warten, denn das ist ja nicht wirklich gesund, oder?

Vielen Dank schonmal im Voraus für Ihre Antwort.

Antwort vom 13.09.2012

Hallo,
sicher haben Sie unter nahezu gleichen Bedingung Ihr Kind gewogen. Gleiche Tageszeit, vor oder nach dem Stillen? Das wäre wichtig um das Gewicht wirklich sicher zu beurteilen. Verpöhnt unter Hebammen sind die so genannte Stillproben, die ich aber auch schon als hilfreich erlebt habe. Man wiegt das Baby vor dem Stillen und direkt danach wieder, ohne Kleidung oder Windel zu wechseln um so zu erfahren, was das Kind getrunken hat. Ihre Tochter solte auf Grund ihres Gewichtes ca 900 ml in 24h trinken , verteilt auf ihre 6-8 Mahlzeiten. Wenn Sie pro Mahlzeit so wenig trinkt, dass das nicht erreicht werden kann, dann müsste man zufüttern. Das kann man mit Muttermilch tun, indem Sie nach dem Stillen pumpen und diese Milch nachfüttern, solange bis Ihre Tochter die Milch aus der Brust selbst holt. Oder Sie müssen eben mit Pre nachfüttern. Ihre Ernährung muss auch stimmen, damit die Milch nährend ist. Das können Sie ja auch nochmal hinterfragen, ob Sie selbst genug essen und trinken.
Ob es gesund ist? Es ist auf jeden Fall eher untypisch. Wenn Sie Maßnahmen erfolglos ergriffen haben und sicher ist, dass Sie genug essen, dann müssten Sie Ihr Kind auf alle Fälle vom Arzt anschauen lassen. LG Judith

24
Kommentare zu "Kind nimmt auf einmal nicht mehr zu"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: