Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"8.SSW - müde und schlapp"

Anonym

Frage vom 01.10.2012

Müde, schlapp,

Ich fühle mich seit 2 Wochen so müde und schlapp, dass ich zu fast nichts mehr in der Lage bin. Ich bin jetzt in der SSW 7+5 und muss seit Anfang an Utrogest nehmen, da ich im Mai eine Fehlgeburt hatte.
Es fühlt sich an, wie wenn man eine Grippe bekommt und man sich einfach total schlapp fühlt, wenn diese beginnt, nur noch etwas schlimmer. Wenn ich nachts 11 Stunden schlafe und um 9 Uhr aufstehe, bin ich nicht wirklich ausgeruht und um 11 schon wieder so müde, dass ich mich hinlege und sofort für 2 Stunden einschlafe. Dann quäle ich mich irgendwie durch den Nachmittag und will um 8 Uhr schon wieder ins Bett fallen.
Gibt es irgendetwas, das man dagegen tun kann, das die Sache vielleicht etwas leichter macht?
Mir ist auch sehr schlecht, allerdings bisher ohne Erbrechen, so dass ich fast nichts mehr finde, das ich Essen kann, ohne dass es mich total ekelt und fast würgt. Das einzige, das geht, sind in Essig eingelegte Sachen und Obst mit Säure wie z.B. Äpfel. Aber die bleierne Müdigkeit finde ich fast noch schlimmer.
Wie kann ich tagsüber wenigstens etwas in Schwung kommen, so dass ich es wenigstens irgendwie schaffe, meine Küche sauber zu halten und ein paar Alltagsarbeiten zu verrichten?

Antwort vom 01.10.2012

Grund für Ihren Zustand kann einmal eine herannahende Grippe od ähnl. sein, dazu sollten Sie evtl eine (haus)ärztl. Untersuchung vereinbaren. Zum andern ist sicher auch die Schw. mit dran schuld! Versuchen Sie, trotz der Müdigkeit tgl mind eine halbe Stunde Tagslicht abzubekommen, am besten verbunden mit Bewegung (Spaziergang; einfach mal das Auto stehen lassen und zu Fuß gehen). Versuchen Sie auch, abzuwechseln zwischen Aktivität und Entspannung, das tut dem Körper und der Seele meist besser als den ganzen Tag mehr oder weniger schlapp "rumzuhängen". Es können aber ruhig lange Schlaf-/ Ruhephasen sein, wenn Sie die grade brauchen. Wenn Sie mögen können Sie täglich Schlehenelixier (Weleda) zu sich nehmen, das stärkt die allgemeinen Kräfte und schmeckt, da leicht säuerlich, meist auch übelkeitsgeplagten Schwangeren ganz gut. Sollte es nicht bald besser werden oder gar schlechter, dann sollte Ihre FÄ (od Hausaärztin) den Hb kontrollieren. wenn der sehr niedrig ist, wäre das auch eine Erklärung für Ihre Schlappheit. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

25
Kommentare zu "8.SSW - müde und schlapp"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: