Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Ist ein Ovulatiosntest zuverlässig nach einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 10.10.2012

Liebes Hebammenteam!
Ich hatte vor ca. 1 Woche eine Fehlgeburt. Wie kann ich feststellen, wann ich wieder einen Eisprung habe. Ein Ovulationstest heute morgen war positiv. Ich habe aber gehört, dass noch im Körper vorhandenes HCG dieses positive Ergebnis vortäuschen kann. Ist es ein Unterschied hinsichtlich des nächsten Zyklus, ob ich eine Cürettage oder Miisoprostol bekommen habe?Vielen Dank für eine Antwort

Antwort vom 11.10.2012

Ein Ovulationstest kann nicht infolge eines noch nicht wieder zurück gegangenen HCG-Wertes positiv anzeigen, da er nich HCG sondern LH nachweist (vgl auch in unserem Magazin: http://www.babyclub.de/magazin/Kinderwunsch/ovulationstest/expertentalk1.html ).
Daher haben Sie bei pos. O-Test vermutlich einen Eisprung. Das ist so kurz nach der Fehlgeburt zwar ungewöhnlich aber möglich. Wann sich der Zyklus wieder einpendelt, hängt weniger von Misoprostol od Currettage ab als vom Schwangerschaftsalter, also davon, wie lange war der Körper schwanger, als die FG eingetreten ist. Unterstützen können Sie die körperlichen Regulationsvorgänge mit Frauenmanteltee. Alles Gute!

32
Kommentare zu "Ist ein Ovulatiosntest zuverlässig nach einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: