Themenbereich: Kinderwunsch

"Schon 2 Fehlgeburten - woran liegt es?"

Anonym

Frage vom 17.10.2012

Hallo,
ich bin 42 Jahre und hatte im Januar in der 6. Woche eine Fehlgeburt (ohne Ausschabung, kamen Blutungen). Gestern hatte ich in der 8. Woche eine Ausschabung. Bei beiden Schwangerschaften war nur die Fruchthöhle zu sehen kein Embryo. Aber die Schwangerschaftszeichen waren da. Übelkeit, Brustspannen. Liegt es vielleicht an meinem Alter das kein Embryo wächst oder an was könnte es liegen? Wir wollen es noch einmal probieren. Kann ich im Vorfeld irgendwas einnehmen oder was anderes machen das es dann diesmal klappt. Mir läuft ja die Zeit davon. Vielen Dank für Ihre Hilfe

Antwort vom 18.10.2012

Es ist meist sehr schwer bis gar nicht zu sagen, woran es liegt, wenn es zu einer FG kommt. Meist wir ab der 3. FG empfohlen, dass die Eltern sich (genetisch) untersuchen lassen, ob evtl da Gründe zu finden sind, warum es wiederholt zwar zur Schwangerschaft kommt, diese dann aber nicht intakt ist. Darüber könnten Sie zunächst mit Ihrem Partner und dann ggf mit Ihrer FÄ sprechen, ob Sie das machen lassen wollen nach dem wiederholten Erlebnis "leere Fruchthöhle". Trotz allem sollten Sie aber versuchen, sich nicht unter (Zeit-)Druck zu setzen, dadurch wird's nicht einfacher.
Erholen Sie sich gut von diesen Erlebnissen, köperlich wie psychisch, denken Sie auch an sich und daran, sich was Gutes zu tun. Ihnen und Ihrem Partner alles Gute!

20
Kommentare zu "Schon 2 Fehlgeburten - woran liegt es?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: