Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Hoher Blutdruck"

Anonym

Frage vom 25.10.2012

Hallo,

ich bin heute 14+0 und bekomme am Mittwoch eine 24Std Blutdruckmessung,meine Werte schwanken zwischen leicht erhöht bis zur Obergrenze.
Ich mache mir wahnsinnige Sorgen.
Mein Frauenarzt sagte mir wenn die Messung zeigt das ein Bluthochdruck besteht wird mit Medikamenten behandelt und in den meisten Fällen hilft das auch.
Wenn mein Kind in der 34 Woche geholt werden müsste,dann könnte ich damit leben,hauptsache ich weiss das es uns beiden gut geht.

Ich habe aber wahnsinnige Angst z.B vor eine Totgeburt o.ä
Können die Medikamente und natürlich die engmaschigen Kontrollen verhindern das etwas "verschleppt" wird und weitere Schritte rechtzeitig eingeleitet werden können?

Vielen Dank

Antwort vom 27.10.2012

Auf jeden Fall muss der Blutdruck überwacht und kontrolliert werden, wenn mögl. die Ursachen gefunden werden. das ist schon der halbe Weg, um Schlimmeres zu verhindern. Am besten besprechen Sie mit Ihrem Arzt genau, worum es sich handelt, welche Medikamente infrage kommen und worauf Sie achten müssen. Je besser Sie informiert sind, umso weniger unklare Sorgen müssen Sie sich machen und umso besser können Sie sich angemessen verhalten! Auch mit "hohem Blutdruck" ist bei guter medikamentöser Einstellung eine ganz normale Schwangerschaft möglich. Alles Gute für Sie!

26
Kommentare zu "Hoher Blutdruck"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: