Themenbereich: Abstillen

"gleichzeitige Umstellung auf Flaschennahrung und Beikost"

Anonym

Frage vom 27.10.2012

Hallo,
ich möchte gerne abstillen (mein Sohn ist grade 5 Monate alt). Jedoch nimmt er partout keine Flasche von mir! Mein Mann ist beruflich stark eingebunden, Samstags ist er meistens auf der Meisterschule. Leider kann er mich dahingehend wenig unterstützen. Was tun? Ich versuche,bei der Flaschenfütterung konsequent zu sein, aber ich möchte den Kleinen nicht ewig schreien lassen. Soll ich lieber noch warten? Wir sind auch grade beim Beikoststart, jedoch mag er noch nicht richtig vom Löffel essen.

Würde mich über eine Antwort freuen.


Antwort vom 28.10.2012

Hallo!
Wenn ich es richtig verstehe, versuchen Sie gerade zwei neue Schritte auf einmal einzuführen: Sie möchten Ihr Kind überreden, nicht mehr von der Brust, sondern aus der Flasche genährt zu werden und gleichzeitig haben Sie mit fester Kost begonnen. Für das Alter von gerade fünf Monaten ist das eine grosse Herausforderung. Inwieweit Ihr Sohn schon bereit ist für die Beikost, kann ich so nicht beurteilen. Allerdings ist die Einführung von B(r)eikost und das Löffeln lernen ein gänzlich neuer Schritt und braucht Zeit, Geduld und den richtigen Zeitpunkt. Entsprechend sind es am Anfang noch keine grossen, sättigenden Mengen, die Ihr Kind zu sich nimmt. Mit zunehmender Fähigkeit und Lust an fester Kost werden Sie auch weniger Stillen. Augenblicklich versuchen Sie gleichzeitig, den Übergang von Brust zu Flasche zu managen und Ihr Sohn weigert sich, dieses Angebot anzunehmen. Selbstverständlich können Sie versuchen, Ihrem Sohn Milch aus dem Becher oder anderen Gegenständen anzubieten, evtl. Muttermilch und nicht Formula in die Flasche zu tun, so dass der Geschmack wenigstens sich gleicht, aber es wird noch lange Zeit nicht dasselbe sein für Ihr Kind. Entsprechend rate ich Ihnen, einen von Ihren zwei neuen Schritten zu vertagen, damit Sie sich und Ihren Sohn nicht überfordern. Vielleicht wird dann auch klarer, welche von den Gründen zum schnellen Abstillen doch nicht so drängend sind. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

26
Kommentare zu "gleichzeitige Umstellung auf Flaschennahrung und Beikost"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: