Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Unerfüllter Kinderwunsch und steigendes Alter"

Anonym

Frage vom 28.10.2012

Liebes Hebammenteam

Wir wünschen uns noch ein 2. Kind aber es klappt seit 8 Moaten einfach noch nicht. Haben einen gesunden Jungen den ich mit 39 Jahren ganz natürlich bekam. Nun bin ich bald 42 Jahre und langsam geht uns die Zeit davon. Wir waren vor 5 Monaten beim Gyn in Beratung und er verschrieb mir Mönchspeffer zur Unterstützung (Er meinte so könne eine Gelbkörperschwache gleich ausgeschlossen werden, ich hatte aber keine Untersuchung). Leider verlängerte dieses Kraut meinen regelmässigen Zyklus von 24 aus 28 oder sogar 31 Tage. So setzte ich ihn wieder ab. Ich achte auf meine Temperatur und benutze Ovu-Tests. Doch was könnte uns noch helfen....langsam denke ich, es ist halt vorbei....Irgendwie habe ich auch das Gefühl, ich sollte jetzt endlich was unternehmen und nicht mehr länger abwarten und noch älter werden...Was raten sie uns? Kann es noch klappen bei regelmässigem Zyklus? Sollte ich mich bezüglich Fruchtbarkeit abklären lassen? Vielen Dank!

Antwort vom 29.10.2012

Hallo,
ich würde nicht weiter warten und abklären lassen. Wie sieht es mit den Spermien ihres Mannes aus? Die könnten Sie gleichzeitig untersuchen lassen. Wenn Sie Ovu Test nutzen dann wissen Sie ja, dass Sie noch Eisprünge haben, dass kann mit dem Älter werden auch mal seltener werden. Das ist doch sehr positiv. Um zu erfahren woran es gerade scheitert würde ich weitere Untersuchungen veranlassen.LG Judith

21
Kommentare zu "Unerfüllter Kinderwunsch und steigendes Alter"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: