Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"5. Schwangerschaft nach 4 Kaiserschnitten: welche Risiken bestehen?"

Anonym

Frage vom 02.11.2012

hallo
ich habe 2010 meinen 4 ten kaiserscnitt bin jetzt in der 6 woche schwanger welche gefahr is da das die narbe aufgeht ? und ist das richtig das es in der 36 woche geholt werden muss ???

Antwort vom 03.11.2012

Je öfter die Gebärmutter aufgeschnitten und wieder zugenäht wurde, umso größer die Gefahr, dass die Narbe mit zunehmender Dehnung in einer erneuten Schw. reißt. Das heißt, schon wenn eine Frau ein Kind per KS geboren hat, ist bei der 2. Schw. das Risiko eines Einreißens höher als ohne vorangegangenen KS.
Im Einzelfall bedeutet das, dass die Schwangerschaft und das Größenwachstum sehr genau und engmaschig überwacht wird, es finden häufigere Vorsuorge-Untersuchungen statt (wie häufig sagt Ihnen die betreuende FÄ). Bei Beschwerden sollten Sie nicht lange zuwarten, sondern sich ärztlich untersuchen lassen. In welcher Woche das Kind dann per KS geboren wird, wird vermutlich individuell entschieden, aber bis zum ET wird höchswahrscheinlich nicht gewartet. Alles Gute für Sie und Ihre Familie!

27
Kommentare zu "5. Schwangerschaft nach 4 Kaiserschnitten: welche Risiken bestehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: