Themenbereich: Babyernährung allgemein

"welche Teesorten in der Säuglingszeit?"

Anonym

Frage vom 03.11.2012

hallo,
ist es in Ordnung Beuteltee für meine 4 monate alte Tochter zu nehmen? In meinem Umfeld benutzen alle diesen Instant Teepulver von Hipp oder sonst. wie Bäuchleintee.
Normaler Fencheltee dürfte doch nicht schädlich sein?
Gibt es Teesorten die meiner kleinen schaden könnte?Salbei,Pfefferminz....etc.
Fenchel ist nämlich nicht ihre Geschmacksrichtung.

Vielen Dank

Antwort vom 05.11.2012

Hallo!
Natürlich können Sie ganz normalen Beuteltee nehmen und müssen nicht das Fertig-Instant-Produkt für mehr Geld kaufen. Wie bei allen Kräutertees gilt: sprudelnd kochendes Wasser und mind. 5 min abgedeckt ziehen lassen. Übrigens sind gestossene Fenchelsamel insgesamt viel effektiver in ihrer Wirkung, weil damit weitaus mehr ätherisch-wirksames Öl freigesetzt wird. Sie können Ihrer Tochter fast alle üblichen (Fenchel, Kümmel, Anis, Apfel etc.) Sorten anbieten, wobei z.B. Salbei- und Thymiantee den wenigstens Kindern schmeckt. Geschmacklich angenehm empfinden die meisten Kinder einen Früchtetee; dieser ist ohne besondere pflanzliche Zusatzwirkung. Angenehm im Geschmack ist noch der Lindenblütentee, allerdings hat er eine durchwärmende Wirkung, welche sehr gut ist zu Krankheitszeiten. Schwarz- und Grüntees haben natürlich in Kindertassen nichts zu suchen und auch die Sorten, die Sie wahrscheinlich in der Schwangerschaft kennengelernt haben (Frauenmantel, Himbeerblättertee, Brennessel etc.) sollten Sie nicht nehmen. Zur Erinnerung: keinen Honig zum Suessen im ganzen ersten Lebensjahr. Und übrigens: abgekochtes, warmes Wasser reicht auch, hilft der Verdauung und wärmt ebenfalls. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


29
Kommentare zu "welche Teesorten in der Säuglingszeit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: