Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Angst vor erneuter Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 07.11.2012

Hallo, ich bin 40 Jahre alt und in der 8. SSw mit Zwillingen(7+4). Im März hatte ich eine m.a. und ich bin deshalb sehr ängstlich in Bezug auf meine derzeitige Schwangerschaft. Gestern beim US war noch alles okay und heute könnte ich schon wieder heulen vor Angst! Meine Schwangerschaftsbeschwerden halten sich auch in Grenzen, manchmal ist mir ein wenig schlecht und ich habe kein Brustspannen. Kann es sein, dass der HCG- Wert zu niedrig ist, obwohl beide Herzen schlagen? Ich bekomme Utrogest, da ich vor 2 Wochen bräunliche Schmierblutungen hatte und nehme immer noch Mönchspfeffer, den ich mich nicht traue, abzusetzen. (Bei der Fehlgeburt hörte das Herz drei Tage nach dem Absetzen von Agnus Castus auf zu schlagen). Wie soll ich mit meiner Angst umgehen? Müsste ich bei Zwillingen nicht stärkere Anzeichen haben? Den nächsten US Termin habe ich in 3 Wochen. Liebe Grüße

Antwort vom 08.11.2012

Hallo,
es wird sicher noch einige Zeit dauern bis Sie sich getrauen Vertrauen zu haben. Gestehen Sie sich das doch auch zu. Nach einer Fehlgeburt ist es immer besonders schwierig, weil oft das Vertrauen in den eigenen Körper kleiner geworden ist. Ich würde mich jetzt schon um Hebammenbetreuung bemühen, das kann Ihnen eigentlich nur gut tun und Sie stärken. Sollten sich Ihre Ängste auch damit nicht bessern würde ich nicht scheuen Hilfe durch eine Therapeutin anzunehmen. Den Mönchspfeffer würde ich dann absetzen, wenn Sie sich dazu reif fühlen. Machen Sie es langsam in dem Sie die Dosis so nach und nach senken, das ist auch für den Körper behutsamer. Dass man stärkere Schwangerschaftszeichen bei Zwillingen hat steht zwar überall, ich habe diese Erfahrung bei meinen Zwillingen nicht gemacht. Lassen Sie sich Zeit und haben Sie Geduld mit sich. LG Judith

22
Kommentare zu "Angst vor erneuter Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: