Themenbereich: Beginn der Beikost

"Gabe von Beikost vor vier Monaten"

Anonym

Frage vom 12.11.2012

Hallo
Mein Sohn ist jetzt 14 Wochen alt und viele Mütter berichten mir, dass sie ihren Babys schon vor der 16. Woche Karottenbrei gegeben haben. Kann ich das auch? Es sind ja noch 2 Wochen, aber er fängt immer öfter an zu schreien wenn ich etwas esse und er nichts abbekommt.
Vielen Dank.

Antwort vom 14.11.2012

Hallo!
Fachleute für Kinderernährung sind sich einig: sie empfehlen keine feste Kost vor vollendeten 16 Lebenswochen. Es geht massgeblich um zwei Entwicklungspunkte: Verdauungsfähigkeit des Magen-Darm-Systems und Aufnahme der festen Kost, Verarbeiten und Hinunterschlucken. Gleichzeitig werden die Erkenntnisse gesammelt, ob die zu frühe Gabe von fester Kost einen Einfluss auf das Ernährungsverhalten und die Entwicklung von Übergewicht im Erwachsenenalter hat. Aus meiner Erfahrung sind nur wenige Kinder in diesem Alter überhaupt so weit entwickelt, dass sie den Nahrungsbrei richtig vom Löffel nehmen können, nach hinten befördern und auch schlucken. Meistens geht alles aus dem Mund wieder hinaus, wird nicht geschluckt oder die Kinder würgen. Wenn Ihr Sohn beginnt zu schreien, wenn Sie etwas in dem Mund stecken, dann ist das ganz normal, denn seine Aufgabe ist das Nachmachen von Ihnen und Ihren Handlungen. Ich schlage Ihnen also vor, ihm einen biegsamen Löffel in die Hand zu geben oder auch alles andere, auf dem er herumkauen und Lecken und Beissen kann. Falls er schon befähigt ist mit den Fingern etwas aufzunehmen und von alleine in den Mund zu stecken (auch den Finger in einen lauwarmen Brei zu stecken und in den Mund zu befördern), dann lassen Sie ihn damit üben und beobachten einfach, wie er die Nahrung verträgt. Ich empfehle Ihnen also, genau auf die Entwicklungsschritte Ihres Sohnes zu achten. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

14
Kommentare zu "Gabe von Beikost vor vier Monaten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: