Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wegfall der Übelkeit, geht es dem Kind gut?"

Anonym

Frage vom 13.11.2012

Hallo,

ich bin jetzt Anfang 8.SSW und hatte die letzten 1,5 Wochen mit recht viel Übelkeit über den ganzen Tag zu kämpfen. Heute Morgen bin ich aufgewacht und mir war plötzlich gar nicht mehr so schlecht. Habe sogar wieder etwas Hunger. Dafür begleitet mich seit heute so ein Ziehen im unteren Rücken. Ist das normal? Ich mache mir etwas Sorgen, ob es dem Kind gut geht. Ich war letzten Freitag bei meiner FÄ, die konnte mir meine SS bestätigen. Auch das Herz war zu sehen und es hat sich alles ordentlich eingenistet.

Viele Grüße

Antwort vom 14.11.2012

Hallo,
Sie sind in der Phase der Schwangerschaft, in der man abwarten muss, was weiter geschieht. Aus diesem Grund würde ich abwarten und beobachten. Wenn sich die Beschwerden verschlimmern können Sie Ihre Ärztin aufsuchen um stärker werdenden Sorgen vorzubeugen. Die Schwangerschaftsbeschwerden halten bei jeder Frau unterschiedlich lange oder kurz an, treten zum Teil auch gar nicht auf. Eine Besserung kann bedeuten, dass der Körper sich an den Zustand gewöhnt, es kann auch mal bedeuten, dass sich die Schwangerschaft nicht gut weiterentwickelt. Wenn Ihnen dieses nicht wissen was nun ist keine Ruhe lässt und Sie nicht abwarten können, dann bleibt nur der Gang zum Arzt, der Ihnen wohl nur bedingt Sicherheit geben kann, da man so früh einfach noch nicht weiss was sein wird. Was Sie von dem Besuch schildern klingt gut und lässt doch annehmen, dass alles in Ordnung ist. LG Judith

18
Kommentare zu "Wegfall der Übelkeit, geht es dem Kind gut?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: