Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Positiver Antikörpersuchtest: wie gehts weiter?"

Anonym

Frage vom 17.11.2012

Antikörpersuchtest positiv!

Ich bin jetzt in der 12.woche schwanger und habe jetzt mein Mutterpass bekommen.
Jetzt mache ich mir sorgen weil bei dem antikörpersuchtest positiv steht.
Ich selber habe A negativ.
Was hat das für eine Bedeutung ?

Liebe Grüsse

Antwort vom 19.11.2012

Wenn der AKS positiv ist, dann kann das bedeuten, dass sich in Ihrem Blut Antikörper gegen die Eigenschaft "Rhesus positiv" befinden. Dadurch kann es zu Problemen in der Blutbildung des Ungeborenen kommen. Zunächts mal wird beobachtet, die sich der Wert verhält, dazu bekommen Sie in einigen Wochen erneut blut abgenommen zur Bestimmung des AKS. Wenn der Wert ansteigt (was sein kann, aber nicht sein muss), dann wird evtl eine Behandlung notwendig, um Auswirkungen für Ihr Baby zu vermeiden, bzw Ihr Baby bereits vorgeburtlich zu behandeln. Meist reicht jedoch die Überwachung aus, da sich der Wert nicht signifikant verändert. Details zum Vorgehen und zu den aktuellen Werten besprechen Sie am besten mit Ihrer behandelnden FÄ, die die Befunde kennt. Ihnen und Ihrem Nachwuchs alles Gute!

25
Kommentare zu "Positiver Antikörpersuchtest: wie gehts weiter?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: