Themenbereich: Recht & Rat

"Zu wenig Geld zum Leben"

Anonym

Frage vom 19.11.2012

Hllo,
ich habe eine Frage.Meine Tochter ist am 12.10.2012 ein Jahr alt geworden und hab Elterngeld 804 € bekommen.Weil das Elterngeld jetzt zu ende ist und das Geld uns nicht mehr reicht.Mussten wir Hilfe vom Amt bekommen.Sie haben uns Arbeitslosengeld 2 gegeben.Ist vorübergehend bis mein Mann seine Ausbildung zur Anlagemechaniker am Februar absolviert.
Ich habe vorher als Altenplflegerin gearbeitet.bis 19.07.2011 Ab da war Berufsverbot.Ich war im 7.monat.Ich bin jetzt wieder in 3.monat schwanger.Hatte mir vorher einen Termin bei der Schwangerschatfsberatung machenlassen.Bekomme ich auch von Schwangerschaftsbearung geld.Von Sozialamt bekommen haben wir diesen monat nur 665 € bekommen und ab nächsten glaub ich bis 700 euro.ich finde es zu wenig für 3 personen mit Kind und als schwangere.Deswegen hoffe ich auf mehr geld von schwangerschaftsberatung.

Ich bedanke mich jetzt schon für ihr bemöhen.

Antwort vom 23.11.2012

Hallo,
von der Schwangerschaftsberatung selbst können Sie kein Geld bekommen. Sie haben dort aber die Möglihckeit einen Antrag an Stiftungen und ähnliches zu stellen. Die Anträge haben die Mitarbeiter der Beratungsstelle. Es kann sinnvoll sein, den Antrag erst im Januar zu stellen, weil die Stiftungstöpfe dann wieder voller sind und Sie möglicherweise mehr Geld erhalten als jetzt Ende des Jahres. Dann haben Sie auch einen Mehrbedarf seitens der ARGE wenn Sie schwanger sind, das ist allerdings nicht viel Geld und Sie können auch Geld für die Erstaustattung bekommen, womöglich aber erst später und viel ist das auch nicht. Lassen Sie sich den errechneten Bedarf der ARGE von der Beratungstelle nochmal nachrechnen nicht selten machen die Fehler und vielleicht haben Sie Glück und können etwas mehr erhalten. LG Judith

21
Kommentare zu "Zu wenig Geld zum Leben"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: