Themenbereich: Recht & Rat

"Wer übernimmt die Kosten für Akupunktur?"

Anonym

Frage vom 29.11.2012

Hallo,
bei mir wurde Anfang November ein eingeklemmter Ischiasnerv beim Orthopäden festgestellt. Leider teilte mir dieser dann auch direkt mit das er nichts für mich tun könnte weil ich Schwanger bin (15. SSW). Jetzt habe ich in vielen Foren etc gelesen das Akupunktur sehr gut helfen soll. Nur bin ich momentan ein bisschen überfragt wie und was für Kosten auf mich zu kommen. Die einen schreiben das sie es von der Krankekasse bezahlt kriegen die anderen mussten selbst zahlen. Meine Krankenkasse übernimmt wohl die Kosten für die Akupunktur nur bei einem Vertragsarzt. Heißt das jetzt für mich das ich nicht zu einer Hebamme gehen kann? Oder kann diese das dann auch mit meiner Krankenkasse abrechnen?

Antwort vom 30.11.2012

Es ist in der Tat unterschiedlich, manche Kassen übernehmen die Kosten nie, andere immer und manche je nach Indikation. Daher sollten Sie "Ihren Fall" mit Ihrer Hebamme und Ihrer Kasse absprechen. Es kann z B sein, dass die Kosten übernommen werden, wenn die Hebamme "Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden" leistet - das würde voraussetzen, dass Ihr Ischiasproblem von der Schw. verursacht ist. Viel Erfolg und Gute Besserung!

32
Kommentare zu "Wer übernimmt die Kosten für Akupunktur?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: