Themenbereich: Hebammenbetreuung

"12. SSW: Hämatom - was kann ich tun?"

Anonym

Frage vom 30.11.2012

Guten Tag,

ich bin in der 11+3 SSW und habe ein Hämatom von 4x1cm in der Gebärmutter.
Ist das ein großes oder kleines Hämatom?
Muss ein Hämatom immer Blutungen verursachen oder kann es auch so vom Körper abgebaut werden?
Gibt es noch andere Thrapiemaßnahmen, die von Hebammen angewendet werden und würden Sie raten schon so früh Kontakt zu einer Hebamme aufzunehmen? Mein Arzt hat mir jetzt Ruhe und Liegen/sitzen verordent und Magnesium verschrieben. Kann man unterstützend Arnica D6 nehmen oder schadet das dem Baby/Plazenta?
Vielen Dank

Antwort vom 03.12.2012

Ein Hämatom ist immer ein Zeichen, dass eine vorübergehende Blutung stattgefunden hat. Meist ist nicht zu klären, warum. Positiv daran ist, dass die Blutung nicht mehr akut ist, dass also Hoffnung besteht, dass sich das Ganze wieder stabilisiert. Ob das Hämatom groß od klein ist hängt weniger von seinen Maßen ab als davon, wieviel Plazanta-Funktion dadurch gestört ist. Da der FA Ihnen Ruhe verordnet hat, scheint es gute Aussichten zu geben, dass sich bei Schonung die Schw. ganz normal weiter entwickelt - also die Hoffnung nicht aufgeben und die Anweisungen des Arztes einhalten. Ohne fachliche Empfehlung würde ich nichts weiter einnehmen, auch kein Arnica.
Mit einer Hebamme können Sie selbstverständlich jederzeit Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren, dafür ist es nie zu früh, schon gar nicht, wenn Sie Probleme haben. In unserer Hebammensuche finden Sie bestimmt eine in Ihrer Nähe, ansonsten evtl über die Gelben Seiten. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass sich alles normalisiert!

28
Kommentare zu "12. SSW: Hämatom - was kann ich tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: