Themenbereich: Beginn der Beikost

"Beikostaufnahme verbessern"

Anonym

Frage vom 06.12.2012

meine Tochter ist nun 6 Monate alt und wir haben vor 4 Wochen angefangen ihr Möhre zu geben. Da sie von den Möhren verstopfungen bekommen hat, sind wir auf Kürbis umgestiegen... Jeden Mittag bekam sie ihren Kürbis immer von dem selben Teller am selben Platz vom selben Löffel. Jedoch isst sie schon von Beginn an nicht sehr gut. Nach wenigen Löffeln dreht sie sich weg und hat kein Interesse mehr. Als ich nun angefangen habe Kartoffeln hinzu zu geben hat sie manchmal sogar angefangen zu weinen. Als Alternative habe ich mich dann entschieden ihr Reisflocken zu geben. Die bekommt sie nun seit 3 Tagen. Eine Besserung ist nicht eingetreten. Was kann ich noch tun?

Antwort vom 07.12.2012

Hallo!
Ich empfehle Ihnen, einfach mit Geduld weiterzumachen. Sie können Schritt für Schritt die Auswahl erhöhen (verschiedene Gemüsesorten oder auch Getreide und Fleischbeigabe) und werden sicher etwas finden, was Ihrer Tochter auch schmeckt. Bzgl. der Kartoffel hat Ihr Kind das richtige Gespür gehabt: Kartoffel ist mit sechs Monaten noch schwer verdaulich und macht oft Verstopfung. Manche Säuglinge essen den Nachmittagsbrei mit Obst lieber; z.B. könnten Sie die Reisflocken unter Obst mischen und einige Tage später mit Mandelmus erweitern. So wird es eine leicht süssliche und nahrhafte Mahlzeit. Möglicherweise ist Ihr Kind aber noch gar nicht so bereit für die feste Kost; entsprechend lohnt es sich manchmal auch eine Pause zu machen und eine Woche später erneut zu beginnen. Es ist gut und richtig, auf die Signale des Kindes von Zustimmung und Ablehnung zu achten, so dass Essen nicht zum Stress für Sie beide wird, sondern Genuss ist und Neugierde vorherrscht. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

25
Kommentare zu "Beikostaufnahme verbessern"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: