Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"31.SSW: Ist der Kopf meines Babys zu groß?"

Anonym

Frage vom 23.12.2012

hallo!
ich hatte am freitag us, war zu dem zeitpunkt ssw30+2 und mache mir seitdem große sorgen wegen den werten!
nun wollte ich mal hören, ob hier vllt. jmd. ähnliche werte/erfahrungen hat und wie ihr damit umgeht!
da jetzt ja die feiertage sind, kann ich meinen FA nicht fragen und sehe den tagen mit horror entgegen!
die messergebnisse lauten wie folgt:
BPD 88,3
KU 323
ATD 80,2
APD/AU 26
FL 58,4
der kleine liegt Bel und hat laut FA eine schätzgewicht von 1679gr
ich habe eine vwp und der mumu ist bei 32.2mm
nun mache ich mir wegen dem BPD und KU sorgen, da laut dr.blunis bio-tabelle doch relativ hohe (meiner meinung nach) schwankungen sind und der BPD über der 95%-percentile auf der normkurve im mu-pass ist!
zudem bin ich 41j, es ist also eine risikoschwangerschaft
es ist mein 3.kind nach 2 spontangeburten (letzte liegt 13j zurueck)
kann man anhand der werte ableiten, ob gefahr für einen wasserkopf oder sonstige komplikationen besteht?
Feindiagnostik in ssw23 war unauffällig

vielen dank für die antworten und schöne feiertage!

Antwort vom 26.12.2012

Der Messwert des Bip. Dm liegt höher als der Durchschnittswert, das ist richtig. Alle anderen Werte sind völlig der "Norm" entsprechend, Ihr FA hat zudem anscheinend nichts gesagt über irgendwelche Auffälligkeiten, die Feindiagnostik vor ein paar Wochen war ok - ich würde an Ihrer Stelle davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist. Es kann ein Messfehler, ein Schreibfehler oder ein Lesefehler sein (bei der Schrift von manchen Ärzten keine Seltenheit ;-)!). Manchmal ist es auch so, dass die Kopfform bei Kindern in BEL etwas anders ist (runder) als bei Babys in Schädellage. Der Kopfdurchmesser ist dann größer, als bei eher länglichen Köpfen, obwohl der Umfang und die Größe des Kopfes insgesamt völlig normal sind. Ihr Arzt hätte Ihnen bestimmt etwas gesagt, wenn ein oder mehrere Werte beachtenswert gewesen wären. Lassen Sie sich die Feiertage nicht verderben von vermutlich völlig unnötigen Gedanken. Ihnen und Ihrer Familie schöne Weihnachten!

25
Kommentare zu "31.SSW: Ist der Kopf meines Babys zu groß?"
xenaka
Very Important Babyclubber (1001 Posts)
Kommentar vom 27.12.2012 00:50
großer kopf
hallo,

ich würde mir auch keine sorgen machen. mein erstes kind hatte immer einen KU im bereich der 95-99. perzentile. mein fa meinte damals, dass die spanne zwischen der untersten und obersten perzentile relativ gering ist und dass eine relativ kleine messabweichung dadurch relativ schnell zu hohen bzw. niedrigen werten führen kann. er hat den KU immer mit der hand am computer nachgefahren zum ausmessen und ich habe selber gesehen, dass er es einfach nicht genau messen konnte, da die linie auch mal leicht zackig war einen tick von der kopfkontur abwich. oder aber wenn er diese ellipse aufgezogen hat, war der kopf mit der form nicht eindeutig an der kontur abzudecken, weil die form eben etwas abwich.

mein sohn hatte zwar bie der geburt einen relativ grossen kopf vom umfang her, aber war dennoch in der norm (und sah auch nicht komisch aus, ich hatte ja die ganze zeit in der schwangerschaft diese karikaturen mit den großen köpfen und den kleinen körpern vor augen :))

geniess die letzten wochen deiner schwangerschaft, alles gute für dich,

xenaka

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: